Archiv
Athen: Die Wiege der abendländischen Kultur

dpa BERLIN. Mit den diesjährigen olympischen Spielen fällt wieder einmal ein Glanz auf die Stadt, die einst die Wiege der abendländischen Kultur war. In dem Band Athen, der anlässlich des 75. Geburtstages des Autors neu aufgelegt wurde, gibt Christian Meier einen differenzierten und anschaulichen Überblick über die politische und kulturelle Geschichte des antiken Gemeinwesens.

dpa BERLIN. Mit den diesjährigen olympischen Spielen fällt wieder einmal ein Glanz auf die Stadt, die einst die Wiege der abendländischen Kultur war. In dem Band Athen, der anlässlich des 75. Geburtstages des Autors neu aufgelegt wurde, gibt Christian Meier einen differenzierten und anschaulichen Überblick über die politische und kulturelle Geschichte des antiken Gemeinwesens.

Der renommierte Althistoriker, der bereits einige allgemein verständliche wissenschaftliche Werke zur Antike veröffentlicht hat, porträtiert nicht nur die großen Persönlichkeiten wie Perikles und Sokrates, sondern zeigt auch das Leben der Fischer und Handwerker. Zentrale Fragestellung des Bandes ist, wie die für heutige Verhältnisse kleine Stadt ­ sie zählte kaum 40 000 Bürger - zu einem solch politischen und kulturellen Höhenflug ansetzen konnte. Nicht weniger genau stellt der Autor die Gründe dar für den plötzlichen Niedergang Athens nach einer nur gut fünfzigjährigen Blütezeit.

Christian Meier

Athen

Wolf Jobst Siedler Verlag, Berlin

716 S. Euro 22,00

Isbn 3-88680-027-X

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%