Athen stellt Generalprobe für Peking 2008 dar
China mit Rekordaufgebot

China möchte die diesjährigen Sommerspiele als Generalprobe für Olympia 2008 im eigenen Land nutzen. Daher schicken sie ein Rekordaufgebot an Athleten nach Athen - gespickt mit jungen Nachwuchshoffnungen.

HB PEKING. China nimmt mit dem Rekordaufgebot von 407 Athleten (138 Männer/269 Frauen) in 26 der 28 Sportarten an den Olympischen Spielen vom 13. bis 29. August in Athen teil. "Wir wollen den dritten Platz in der Nationenwertung von Sydney 2000 verteidigen", erklärte der stellvertretende Chef de Misson, Li Furong, am Dienstag bei der Vorstellung des chinesischen Olympia-Teams in Peking. Er räumte allerdings ein, dass dies deshalb schwierig werde, weil China im Hinblick auf die Sommerspiele 2008 in Peking ein mit durchschnittlich 23 Jahren sehr junges Team mit lediglich 84 Olympia-erfahrenen Athleten in die griechische Hauptstadt schickt.

Der Grund für ein so junges Team ist Olympia 2008 in Peking. Die Chinesen wollen die diesjährigen Spiele als Generalprobe für das Sportfest im eigenen Land nutzen. Um in vier Jahren auch in sportlicher Hinsicht zu überzeugen, schicken sie viele junge Athleten nach Athen. Sie sollen Erfahrung sammeln um im eigenen Land schließlich einige Medaillen abräumen.

Bei den Spielen 2000 in Sydney war China mit 311 Athleten vertreten, nachdem kurz vor Beginn der Wettkämpfe 27 Sportler wegen verdächtiger Doping-Tests kurzfristig aus der Mannschaft genommen worden waren. Mit 28 Gold-, 16 Silber- und 15 Bronzemedaillen hatte die Volksrepublik Platz drei im Medaillenspiegel hinter den USA (40/24/33) und Russland (32/28/28) belegt.

In Athen setzt China auf seine traditionellen Stärken wie Turnen, Schwimmen, Wasserspringen, Gewichtheben, Judo und Tischtennis. Ältester im Team ist der 43-jährige Pistolenschütze Wang Yifu, der zum sechsten Mal an Sommerspielen teilnimmt und seinen Olympiasieg von Barcelona 1992 wiederholen will. Das "Küken" der Mannschaft ist die 14-jährige Schwimmerin Zhang Tianyi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%