Archiv
ATI Technologies: Drückt Verluste!

Die Aktionäre von ATI Technologies können aufatmen. Vor Handelsbeginn konnte das Unternehmen mit guten Nachrichten aufwarten. Der größte Hersteller von Graphikchips für Computer schlug die Gewinnerwartungen für das dritte Quartal.

Verglichen zum Vorjahresquartal konnte der Verlust von 128 Millionen auf nunmehr 27 Millionen Dollar oder 12 Cents pro Aktie drastisch zurückgeschraubt werden. Die Kosten für Übernahmen ausgenommen, konnte der Chiphersteller mit zwei Cents Verlust die Konsensschätzungen der Analysten von vier Cents pro Aktie unterbieten. Doch mit dem Umsatz hapert es ein wenig. Er fiel um elf Prozent von 288,2 Millionen auf 255,9 Millionen Dollar. Viele Großkunden wie Compaq und Dell haben die Sparschrauben angesetzt, da sie selbst mit der nachlassender Nachfrage zu kämpfen haben. Um den Einbruch abzufedern, entschloss sich die Unternehmensleitung die Herstellung von Komponenten der Graphikchips an andere Halbleiterhersteller abzugeben. Ein Konzept, das angesichts der positiven Entwicklung des Gewinns aufzugehen scheint.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%