Archiv
ATS Medical erwartet höhere Verluste

ATS Medical, der Hersteller medizinischer Geräte für die Kardiologie, erwartet für das dritte Quartal einen Verlust von sieben Cents pro Aktie.

Damit wird das Quartalsergebnis voraussichtlich einen Cent schlechter ausfallen, als von den Analysten bisher erwartet. Noch im Vorjahreszeitraum konnte das Untenehmen einen Gewinn ausweisen. Der Umsatz soll im dritten Quartal 3,7 Millionen bis vier Millionen Dollar betragen und damit auf dem Niveau des Vorjahresquartals liegen. Das Papier büßte seit Jahresanfang 30 Prozent an Wert ein. Die Aktie von ATS Medical verlor zur Wochenmitte noch einmal über 23 Prozent an Wert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%