Attentäter tot
Anschlag vor deutschem Feldlager in Kabul

Deutsche Soldaten oder Personal der internationalen Schutztruppe (ISAF) kamen nicht zu Schaden. Eine Handgranate explodierte in der Hand des Attentäters.

dpa BERLIN/KABUL. Vor dem deutschen Feldlager in Kabul ist am Donnerstag ein Handgranaten-Anschlag verübt worden. Der afghanische Attentäter kam ums Leben, zwei Zivilisten wurden verletzt. Deutsche Soldaten oder Personal der internationalen Schutztruppe für Afghanistan (ISAF) kamen nicht zu Schaden, teilte das Verteidigungsministerium am Donnerstag in Berlin mit. Die genaue Umstände des Anschlags waren zunächst nicht klar.

So blieb vorerst offen, ob es ein Selbstmordanschlag war oder die Handgranate vorzeitig explodierte. Der Mann zündete die Granate nach Ministeriumsangaben gegen 16.00 Uhr Ortszeit (12.30 MEZ) an der neuen Wache des Lagers. Etwa vier Bundessoldaten waren zu dem Zeitpunkt dort. Sie blieben unversehrt, weil der Attentäter weit genug entfernt war, als die Granate in seiner Hand explodierte. Ob die verletzten afghanischen Zivilisten zu ihm gehören, war auch nicht klar.

Die ISAF und afghanische Sicherheitskräfte nahmen Untersuchungen auf. In Berlin informierte Staatssekretär Klaus-Günther Biederbick die Verteidigungsexperten des Bundestags schriftlich über den Vorfall. An diesem Freitag stimmt der Bundestag über die Verlängerung des ISAF-Mandats für die Bundeswehr ab.

Die Sicherheitsmaßnahmen wurden nicht erhöht, da sie schon auf höchster Stufe laufen. Die Wache war gerade erst eingerichtet worden, um den Eingang zum Feldlager "Warehouse" besser zu schützen, sagte ein Ministeriumssprecher. Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) wies mehrfach auf die instabile Lage in Afghanistan hin.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%