Attentat mit Landmine
Pro-russische Distriktchefin in Tschetschenien überlebt Anschlag

afp MOSKAU. Die pro-russische Chefin des Distrikts Gudermes in Tschetschenien hat am Montag einen Anschlag auf ihr Leben knapp überstanden. Wie die Nachrichtenagentur ITAR-TASS meldete, überlebte Malika Gesimjewa das mit einer ferngesteuerten Landmine verübte Attentat auf ihr Auto unversehrt, während ihr Leibwächter und ihr Fahrer verletzt wurden. Die Mine explodierte in der Nähe einer Schule, wo eine Veranstaltung mit dem Zivilverwalter von Tschetschenien, Achmad Kadyrow, stattfinden sollte. Tschetschenische Rebellen, die für die Unabhängigkeit der Kaukasusrepublik von Russland kämpfen, sehen den von Moskau im Juni eingesetzte Kadyrow als Verräter an und haben ein Kopfgeld auf ihn ausgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%