Attraktives Börsenumfeld für Biotech-Firmen
Biotech-Begeisterung bringt immer mehr ausländische Unternehmen an den Neuen Markt

Für ausländische Software und Informationstechnik-Unternehmen hat der Neue Markt seine Anziehungskraft schon häufig unter Beweis gestellt. Nun deutet sich ein ähnlicher Effekt auch im aufstrebenden Biotech-Segment an. Das jüngste Indiz dafür liefert der französische Bioanalytik-Spezialist Eurofins Scientific S.A., der seine Aktien im Zuge einer Zweitplatzierung im Herbst an der Frankfurter Börse für Wachstumswerte einführen will.

HB FRANKFURT. Eurofins wird dann das vierte Unternehmen aus dem Life-Science-Bereich sein, das am Neuen Markt Flagge zeigt - nach der bereits seit längerem notierten Sanochemia AG (Österreich), der Schweizer Investment-Gesellschaft BB Biotech und der Mitte August eingeführten Macropore Inc. aus Kalifornien. Insgesamt sind derzeit 51 ausländische Unternehmen am Neuen Markt notiert.

Vor allem die Beispiele Macropore und Eurofins belegen dabei, wie attraktiv das Börsenumfeld für Biotech-Firmen auch aus ausländischer Sicht geworden ist. Zwar führt Eurofins-Chef Gilles Martin in erster Linie strategische Gründe für den geplanten Gang an den Neuen Markt ins Feld. Das Unternehmen ist hierzulande bereits an mehreren Standorten vertreten, wird im laufenden Jahr etwa ein Viertel des geplanten Umsatzes von 50 Mill. Euro in Deutschland erzielen und betrachtet die Bundesrepublik als einen ihrer wichtigsten Wachstumsmärkte.

Daneben spielen für das Eurofins-Management aber auch finanztechnische Gründe eine Rolle. Dazu gehört die bereits relativ starke Präsenz des Biotech-Sektors am Neuen Markt, die im Vergleich zum Nouveax Marché weitaus höhere Liquidität, und natürlich das relativ hohe Bewertungsniveau für Biotech-Unternehmen. Nach den kräftigen Kursgewinnen der vergangenen Tage hat sich der Nemax Biotech Index inzwischen dem Höchststand vom März wieder stark angenähert. Mit einem Plus von gut 150 % seit Jahresbeginn hat er sich mehr als doppelt gut entwickelt wie der Nasdaq-Biotech-Index.

Hier der 3-Monatsverlauf des Nemax-Biotech-Index

Im Falle Eurofins wurde die Motivation zum Listing am Neuen Markt zusätzlich durch den Blick auf den unmittelbaren Konkurrenten Genescan Europe angeregt. Der Freiburger Börsenneuling und Hersteller von Biochips wird derzeit mit rund 580 Mill. Euro bewertet. Die mehr als viermal größere Eurofins, die nach eigenen Angaben ein deutlich breiteres Leistungsspektrum abdeckt, international stark präsent ist und zudem bereits schwarze Zahlen schreibt, erreicht dagegen eine Börsenkapitalisierung von lediglich 270 Mill. Euro.

Derart starke Bewertungsunterschiede werden nach Ansicht von Experten vor allem bei angehenden Börsenkandidaten aus dem Biotech-Bereich verstärkt den Blick nach Frankfurt lenken. "Der Neue Markt ist für Biotech-Unternehmen attraktiv, weil die Branche derzeit extrem hohe Aufmerksamkeit bei Investoren genießt und inzwischen bereits ein gutes Spektrum an Vergleichsunternehmen notiert ist", sagt Biotech-Experte Oliver Keilhauer vom Equity Capital Markets Team der Deutschen Bank. Zweifel hegt er indessen daran, dass es in stärkerem Maße zu Doppelnotierungen an Europäischen Börsen kommen wird. Denn eine solche Strategie berge die Gefahr, dass sich die Liquidität der einzelnen Aktie zu stark aufsplitte.

Für eine Reihe von Unternehmen dürfte es zudem interessanter bleiben, neben der Notierung am Heimatmarkt ein zusätzliches Listing an der amerikanischen Nasdaq anzusteuern, wie es unter anderem auch die französischen Unternehmen Genset und Transgene realisierten. In Deutschland ging zuletzt die Lion Bioscience AG mit Erfolg den Weg eines Dual Listings. Gehandelt werden Lion-Aktien allerdings ganz überwiegend in Frankfurt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%