Archiv
AT&S und Adcon entwickeln neue Leiterplatten

AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG, Leoben-Hinterberg, und die Adcon Telemetry AG, Klosterneuburg, wollen gemeinsam Leiterplatten mit integrierten Chips entwickeln.

vwd KLOSTERNEUBURG. Dies sei der Hintergrund der Beteiligung von AT&S an Adcon, erklärte Adcon-COO Claus Wortmann am Dienstag. Bislang würden die Chips auf der Leiterplatte lediglich verlötet, die neue Lösung ermögliche kleinere und billigere Leiterplatten.

Wunschvorstellung sei, dass das neue Produkt innerhalb von zwei Jahren am Markt sei. Bislang sei der Prozess allerdings noch nicht abgeschlossen, mit dem die einzelnen Milestones des Entwicklungsprojekts definiert werden. Der Aufwand für die Neueentwicklung belaufe sich für jedes der beiden Unternehmen zunächst nur auf je ein bis zwei Mannjahre. Nach Abschluss der Produktentwicklung werde Adcon bei AT&S als Kunde für die integrierten Leiterplatten auftreten. Über die Umsatz- und Ergebniserwartung könnten zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch keine Angaben gemacht haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%