Archiv
AT&T auch auf Suche nach Käufer für seine Telefonsparte

Der angeschlagene amerikanische Telefonriese AT&T will möglicherweise seine Telefonsparte an eine der vier großen regionalen US-Telefongesellschaften verkaufen oder mit ihnen fusionieren.

dpa NEW YORK. Das Unternehmen hat mit der Bell South, der SBC Communications, der Verizon Communications und der Qwest Communications über eine mögliche Transaktion gesprochen, berichtete das "Wall Street Journal" am Freitag. Die Firmen nahmen keine Stellung. Es handele sich um vorläufige Gespräche und es stehe unmittelbar nichts bevor.

AT&T-Chef Michael Armstrong hatte im vergangenen Jahr angekündigt, dass AT&T in eine Telekom -, eine Kabelfernseh- und eine Mobilfunkfirma aufgespalten werden sollte. Die Verselbstständigung der Mobilfunksparte ist inzwischen abgeschlossen.

AT&T will aber auch seine Kabelfernsehsparte verselbstständigen oder verkaufen. Die Kabelfernsehgesellschaft Comcast hatte 44,5 Mrd. $ für die Sparte geboten, doch hatte AT&T abgelehnt. AT&T hat inzwischen auch mit der Kabelfernsehfirma Cox, mit AOL Time Warner, mit Walt Disney und mit Microsoft über einen Verkauf oder Investments gesprochen. AT&T steht nach Angaben des "Wall Street Journal" kurz vor Abschluss einer Vereinbarung mit Comcast, die eine Wiederaufnahme von Gesprächen über eine Fusion ihrer Kabelfernsehoperationen ermöglichen würde.

Bell South hat Interesse an

Armstrong habe eine "Fusion Gleicher" mit der US-Telefongesellschaft Bell South vorgeschlagen, hatte das amerikanische Wirtschaftsmagazin "Business Week" am Donnerstag in seiner Online- Ausgabe berichtet. AT&T würde zunächst seine Kabelfernsehsparte verselbstständigen und dann sein Telekom-Geschäft mit Bell South fusionieren. Bell-South-Chef Duane Ackerman sei interessiert, falls der Preis stimme, berichtete "Business Week".

AT&T hätte nach der Ausgliederung der Kabelfernsehsparte einen Marktwert von 30 Mrd. bis 40 Mrd. $ (85,6 Mrd. DM/43,7 Mrd €), während der Wert von Bell South bei insgesamt 79 Mrd. $ liege. Dies mache eine Fusion Gleicher schwierig, hieß es in Branchenkreisen.

Die American Telephone & Telegraph, die ehemals das Telefonmonopol in den USA besaß, war 1984 nach einem Gerichtsbeschluss aufgespalten worden. Die AT&T übernahm damals das Ferngesprächsgeschäft, während mehrere große regionale Nachfolgeunternehmen das Orts- und Regionalgeschäft zugewiesen bekamen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%