AT&S-Aktien gaben am Morgen 15 % nach
AT&S erwartet Gewinnrückgang

Wegen weltweit pessimistischer Wachstumsaussichten erwartet der Leiterplattenhersteller AT&S einen Rückgang des Gewinns. Für das Geschäftsjahr 2001/02 wird ein Gewinn je Aktie von 0,90 Euro prognostiziert.

rtr WIEN. Der Leiterplattenhersteller AT&S Austria Technologie & Systemtechnik AG erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2001/02 (31. März) einen Rückgang beim Gewinn je Aktie. Als Grund nannte die am Neuen Markt notierte Gesellschaft am Donnerstag pessimistische Wachstumsperspektiven in den USA, Europa und Japan. Das Umfeld in der Telekommunikationsindustrie wie auch bei deren Zulieferern sei schwierig. AT&S prognostizierte für 2001/02 einen Gewinn je Aktie von rund 0,90 Euro nach voraussichtlich rund 1,30 Euro im Vorjahr. Ferner werde ein Umsatzwachstum von 30 % bei einer Marge beim operativen Ergebnis (Ebit) von über 10 % erwartet. Die österreichische Gesellschaft rechnet den Angaben zufolge für die ersten zwei Quartale des Geschäftsjahres 2001/02 mit einer einstelligen Ebit-Marge. In dieser Vorschau seien bereits zusätzliche Belastungen durch die jüngste Steuerreform in Österreich von 2,7 Mill. Euro und die Anlaufkosten des Projektes in China von 7,2 Mill. Euro berücksichtigt. Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2000/01 bekräftigte AT&S frühere Angaben, wonach sich der Gewinn je Aktie auf rund 1,30 Euro belaufen wird. Zudem werde ein Umsatzwachstum von 40 % erwartet. Vorläufige Ergebnisse wolle die Gesellschaft Mitte bis Ende Mai veröffentlichen. Endgültige Ergebnisse würden am 20. Juni auf der Bilanzpressekonferenz vorgelegt, hieß es. Die AT&S-Aktien gaben am Frankfurter Neuen Markt in der ersten Handelsstunde in einem festen Gesamtmarkt über 15 % auf 20,75 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%