AT&T weiter an Gesprächen mit British Telecom interessiert
Aktienticker New York

Motorola und Palm wollen gemeinsam neue Telefone mit Internet-Zugang entwickeln.

HB NEW YORK. Der zweitgrößte Handyhersteller Motorola plant, gemeinsam mit Palm neue Telefone zu entwickeln. Palm ist auf die Produktion von elektronischen Notizbüchern, Palm Pilots, spezialsiert. Die neue Geräte sollen ab 2002 im Handel erhältlich sein.

Kunden werden zukünftig über ein neues, drahtloses Hochgeschwindigkeitsnetz im Internet surfen können. Der Konkurrenzkampf in dem Sektor in dem Sektor wird schärfer. Erst vergangenen Woche hat Handspring angekündigt, dass demnächst eine Kooperation gemeldet werden könnte. Kyocera könnte ebenfalls bis Ende des Jahres neue Geräte auf den Markt bringen.

AT&T will Gespräche mit British Telecom fortsetzen

AT&T , die größte amerikanische Telefongesellschaft bleibt hartnäckig. Zeitungsberichten zufolge sollen Gespräche mit der British Telecom fortgesetzt werden. Laut Spekulationen könnten AT&T und British Telecom zumindest den Service für Geschäftskunden zusammenschließen. Ende vergangener Woche hatte sich AT&T's Vorstandsriege versammelt, um über die weitere Vorgehensweise zu beraten.

Es war Kritik aufgekommen, dass der Vorstandsvorsitzende Armstrong den Shareholder Value vernachlässige. Vergangenen Donnerstag war der Kurs auf ein 52-Wochentief gefallen. Des weiteren könnte AT&T den Ferngesprächsbereich abspalten und als Tracking Aktie an die Börse bringen.

BCE ist ein Übernahmekandidat

Am "Merger Monday" steht der Telekommunikationssektor im Mittelpunkt. BCE dürfte, Medienberichten zufolge, ein heißer Übernahmekandidat sein. Der Marktwert der größten kanadischen Telefongesellschaft habe mit 18 Mrd. US-Dollar ein verträgliches Niveau.

Als möglicher Partner wird Blue-Chip SBC Communications ins Spiel gebracht. SBC hält bereits 20 Prozent an Bell Canada, einer Holding von BCE. Voraussetzung für das Geschäft wäre jedoch, dass Kanada Beschränkungen abbauen müßte. Bisher können ausländische Firmen lediglich 33 Prozent an einer kanadischen Telefongesellschaft erwerben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%