Auch ausländische Privataktionäre in den Aufsichtsrat
Surgutneftegaz: Vorzügliche Spekulation wird konkreter

Das Engagement beim drittgrößten russischen Erdölkonzern brachte bisher 30 Prozent Kursgewinn mit den Vorzugs-ADRs (entsprechen 100 Vorzugsaktien) und 50 Prozent bei den Stamm-ADR (50 Stammaktien, WirtschaftsWoche 51/2001).

DÜSSELDORF. Die Spekulation auf eine Zusammenlegung der Vorzüge mit den Stämmen hat sich im Kursverlauf allerdings nicht weiter fortgesetzt. Sogar das Gegenteil war der Fall, wie die bessere Performance der Stämme zeigt. Damit ist die Luft aber noch nicht raus.

Bemerkenswert sind in diesem Zusammenhang die Kursziele der Analysten vom Moskauer Brokerhaus United Financial Group (UFG): Sie setzen für die Stammaktie ein Kursziel von 0,49 US-Dollar. Das enspricht für das 50 Originalaktien abbildende Stamm-ADR etwa 26 Euro und liegt nicht sehr weit oberhalb des aktuellen Kursniveaus. Auf 0,49 US-Dollar lautet aber auch das Kursziel für die Vorzugsaktie. Und die notiert in Moskau aktuell bei 0,25 US-Dollar. Für das Vorzugs-ADR ergäbe sich damit ein Kursziel von knapp 52 Euro. Die UFG-Analysten rechnen bei Surgutneftegaz offenbar fest mit einer Zusammenlegung von Vorzügen und Stämmen, wie es zuvor bereits bei Lukoil und Yukos erfolgt ist. Vor diesem Hintergrund sollten spekulative Anleger jetzt komplett von den Stämmen auf die Vorzüge überschwenken.

Auch in anderer Hinsicht will Surgutneftegaz mit Konkurrent Yukos gleichziehen. Russlands zweitgrößtem Ölkonzern gelang es, mit seiner transparenten und aktionärsfreundlichen Politik den Börsenwert massiv zu steigern. Bei einer Kapitalisierung von gut zehn Milliarden Dollar beträgt der Bewertungsabschlag von Surgutneftegaz gegenüber Yukos inzwischen rund 50 Prozent.

In den vergangenen Wochen präsentierte das Surgutneftegaz-Management die neue Strategie vor Analysten und Investoren in den Finanzmetropolen London und New York. Demnach wird die Rechnungslegung des Konzerns komplett auf US-Gaap umgestellt, erstmals im kommenden September mit der Präsentation der 2001er-Jahreszahlen. Außerdem sollen bei der nächsten Hauptversammlung auch Vertreter ausländischer Privataktionäre für den Aufsichtsrat vorgeschlagen werden. Diese kapitalmarktorientierten Maßnahmen gelten als Vorbereitung für das geplante Listing in New York und London. Für Surgutneftegaz dürften sich dann völlig neue Investorenkreise interessieren.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%