Auch Auswärtiges Amt rät von Reisen nach Kenia ab
Großbritannien warnt vor Terrorgefahren in Ostafrika

Nach der Einstellung aller Passagierflüge nach Kenia im Zusammenhang mit möglichen Terroranschlägen hat die Regierung in London auch vor Reisen in sechs weitere ostafrikanische Länder gewarnt.

HB/dpa/rtr LONDON. Das Außenministerium teilte am Freitagabend mit, es gebe Anzeichen für "klare terroristische Bedrohungen" in Uganda, Äthiopien, Tansania, Somalia, Eritrea und Dschibuti. Britische Staatsbürger, die in diese Länder reisen, sollten auf der Hut sein, besonders auf öffentlichen Plätzen, die von Ausländern besucht würden.

Die Anschläge in Riad machten die Gefahr durch Terroristen für westlicher Ausländer deutlich, teilte das Ministerium weiter mit. Alle Flüge zwischen Großbritannien und Kenia waren am Donnerstag eingestellt worden, nachdem es geheißen hatte, die Terrororganisation El Kaida plane weitere Anschläge in Ostafrika.

Der britische Innenminister David Blunkett verteidigte am Freitag die von der Londoner Regierung verfügte Einstellung aller britischen Passagierflüge nach Kenia. Solche Maßnahmen würden nur nach "sorgfältigster Abwägung" des Geheimdienstmaterials getroffen, sagte Blunkett dem TV-Sender Sky News. Aus der ganzen Welt komme eine "wahre Lawine" von Informationsmaterial über angebliche Terrorzellen und ihre Anführer zusammen.

Nach einem Bericht der BBC hat der US-Geheimdienst CIA Gespräche über einen möglichen Terroranschlag in Ostafrika abgefangen. Dabei sei es möglicherweise um einen Angriff mit Boden-Luftraketen gegangen.

Am Vortag hatte das britische Außenministerium seine Staatsbürger angehalten, alle nicht unbedingt erforderlichen Reisen nach Kenia zu verschieben. Auch das Auswärtige Amt in Berlin empfahl wegen aktueller Hinweise auf mögliche Terroranschläge von Reisen nach Kenia abzusehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%