Auch Autobatteriesparte geht an US-Firma
Ausverkauf bei Varta

Die Varta AG will ihre Sparte Autobatterien für 312,5 Mill. Euro an die Johnson Controls Inc, Milwaukee, veräußern.

vwd/dpa HANNOVER. Wie das Unternehmen heute ad hoc mitteilte, besteht der Bereich aus der Varta Automotive GmbH sowie dem Anteil von 80 % der Varta an der VB Autobatterie GmbH. Der verbleibende Anteil von 20 %, der sich im Besitz der Robert Bosch GmbH befindet, wird den Angaben zufolge nicht veräußert. Die Sparte Autobatterien hatte im zurückliegenden Jahr 2001 einen Umsatz von 590 Mill. Euro erwirtschaftet.

Erst vor wenigen Tagen war die Mehrheit des Gerätebatteriebereichs für 262 Mill. Euro an den US-Konzern Rayovac gegangen. Die Varta AG mit 7 600 Beschäftigten gehört zu 92 % einem Konsortium, an dem die Deutsche Bank-Tochter DB Investor sowie die Familie Quandt beteiligt sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%