Auch Bauwerte ziehen an
US-Märkte trotzen gesunkenem Verbrauchervertrauen

Freundlich notieren die US-Aktien am Montag im weiteren Verlauf des frühen Handels. Bis um 17.23 Uhr MESZ wird der Dow-Jones-Index (DJIA) für 30 Industriewerte um 0,7 % bzw 58,74 auf 8 662,60 Punkte höher gesehen. Der breiter gefasste S&P-500-Index zieht um 1,1 % bzw 11,45 Zähler auf 1 014,90 an. Der Nasdaq-Composite gewinnt 1,2 % bzw 17,59 Stellen auf 1 516,99. Nach einem Umsatz von rund 236 Mio Aktien stehen sich 1 630 Kursgewinner und 1 147-verlierer gegenüber.

vwd NEW YORK. Die Notierungen bewegen sich "auf solidem positiven Boden", meinen Händler und begrüßen diese Tendenz, aber sie warnen zugleich auch, dass "vorsichtiges Agieren" geboten sei angesichts noch im Markt bestehender "vieler Ungewissheiten". Unter den Dow-Komponenten werden Wal-Mart genannt, für die 2,9 % und damit 1,37 auf 48,68 $ mehr geboten werden, nachdem der Titel von UBS Warburg mit "strong buy" statt zuvor "hold" empfohlen wird.

Honeywall unter den Verlierern

Bei den Dow-Verlierern fallen aber Honeywell um 3,9 % bzw um 1,08 $ auf 26,76 $, der Konzern muss im Zusammenhang mit Kostensenkungsmaßnahmen und beschleunigtem Arbeitsplatzabbau einen Sonderaufwand von 1,03 Mrd $ noch im laufenden Quartal schultern, heißt es zur Erklärung. Andere Industriewerte fallen ebenfalls zurück, so Borg-Warner um 2,1 %, sie gehen um 0,88 auf 39,84 $ billiger um. Ihr Drittquartalsergebnis werde nur zwischen 0,70 und 0,75 $ je Aktie liegen statt der Prognose von Thomson Financial/First Call, die sicher 0,75 $ je Aktie erwartet hatte.

Zu den besten Performern des Tages zählen weiter Airline-Aktien in Reaktion auf zugesagte Hilfen des Staates sowie Bauwerte, nachdem der Verkauf gebrauchter Häuser in USA im August deutlich gestiegen ist. Gleichfalls starker Nachfrage erfreuen sich Halbleitertitel. Andererseits ragen auf der Verliererseite die Bereiche Kfz, Erdölausrüstungen und Bahntitel heraus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%