Archiv
Auch Conti hat Ärger mit Geländewagen-Reifen

Nach Firestone hat nun auch die Continental AG, Hannover, Probleme mit den Reifen für große Geländewagen.

stw HANNOVER. Ein Konzernsprecher bestätigte gestern, dass die US-Tochter Continental General Tire rund 160 000 Reifen vom Typ "ContiTrac AS" wegen Qualitätsmängeln austauschen werde. Es habe aber im Gegensatz zum Fall Firestone, wo mehrere Millionen Reifen zurück gerufen wurden, keine schweren Unfälle gegeben.

Die Börse reagierte dennoch prompt. Der Continental-Kurs rutschte am Morgen von 20 " auf weniger als 19 " ab und erholte sich nur noch leicht. Am Nachmittag notierte die Aktie mit 19 " um 6,6 % niedriger als am Vortag. Die Kosten der Austauschaktion schätzt man bei Conti auf einen einstelligen Millionen-Dollar-Betrag.

Continental betonte, dass die Austauschaktion nicht von den Sicherheitsbehörden angeordnet worden sei, es handele sich um eine "Kundendienstmaßnahme". Damit kam man aber offenbar entsprechenden Auflagen zuvor. Für den Abend war ein Treffen mit der Nationalen Verkehrssicherheitsbehörde (NHTSA) der USA angesetzt, in dem Continental und der Autohersteller Lincoln ihre Maßnahmen vorstellen wollten.

Lincoln ist eine Luxusmarke des Ford-Konzerns, dessen Modell Explorer bereits im Fall Firestone betroffen ist. Jetzt geht es um den Lincoln Navigator, ebenfalls ein Vertreter der in den USA beliebten Kombination aus Geländewagen und Komfortlimousine (SUV). Bei Reifen aus den Jahren 1997 und 1998 hätten sich Stücke aus dem Profil gelöst, hieß es bei Conti. Dabei habe es jedoch keine Verletzten gegeben, kein Fahrer habe die Kontrolle über das Auto verloren. Seit man das Design des Reifens aus anderen Gründen geändert habe, sei dieses Problem jedoch behoben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%