Auch Daten von Compaq und Apple positiv aufgenommen
Unternehmensnachrichten beflügeln US-Börsen

Positive Unternehmensnachrichten und besser als erwartet ausgefallene Konjunkturdaten haben nach Händlerangaben am Donnerstag die US-Börsen beflügelt. Die optimistischen Prognosen des Mischkonzerns General Electric und der United Technologies sowie der gestiegene Konjunkturindex der Federal Reserve Bank von Philadelphia hätten bei den Standardwerten für deutliche Kursgewinne gesorgt, sagten Börsianer. Auch die Bilanzen der Technologiekonzerne Compaq Computer und Apple seien positiv aufgenommen worden.

Reuters NEW YORK. Der Dow-Jones-Index stieg bis gegen 20.40 Uhr MEZ rund ein Prozent auf rund 9 812 Punkte. Der technologielastige Nasdaq-Index gewann ebenfalls rund ein Prozent auf rund 1964 Zähler. Der marktbreite S&P-500-Index legte 0,57 % auf 1 133 Punkte zu.

"Die Nachrichten von den meisten Bilanzen bei den Technologiewerten sind positiv", sagte Barry Hyman, Chefinvestment-Stratege bei Ehrenkrantz King Nussbaum. Der Markt sei jedoch angesichts der noch am Donnerstag zu erwartenden Bilanzen des Softwarekonzerns Microsoft und der Computerfirma IBM vorsichtig. "Der Markt bleibt auf der Hut wegen der Nachfragesituation bei den Halbleitern und den Nachrichten von Microsoft und IBM", sagte Hyman weiter.

Die Aktien des Blue Chip General Electric (GE) gewannen zeitweise rund 2,5 % auf 38,65 Dollar. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, der Gewinn sei im vierten Quartal 2001 um neun Prozent gestiegen. GE bekräftigte außerdem seine Ergebnisziele für 2002. Die Titel der United Technologies, deren Produktpalette von Triebwerken bis hin zu Aufzügen reicht, kletterten um 6,2 % auf 63,05 Dollar und trieben damit ebenfalls den Dow-Jones-Index an. Das Unternehmen hatte seine Gewinnziele für 2002 bekräftigt. Die Titel des Finanzkonzerns Citigroup stiegen um 2,23 % auf 49,97 Dollar. Die niedrigen Zinsen hatten dem größten US-Finanzdienstleister nach eigenen Angaben zu einer Gewinnsteigerung im vierten Quartal 2001 von 16 % verholfen.

Bei den Technologiewerten notierten die Titel des Computerkonzerns Apple 6,59 % im Plus mit 22,15 Dollar. Das Unternehmen hatte am Vortag nach US-Börsenschluss einen Gewinn im Rahmen der Analystenerwartungen vorgelegt. Die Aktien des Computerkonzerns Compaq stiegen um 3,5 % auf 11,56 Dollar. Das Unternehmen hatte trotz eines Gewinnrückgangs die Erwartungen der Analysten im vierten Quartal übertroffen und einen über den Prognosen liegenden Gewinn für das erste Quartal angekündigt.

Die am Donnerstag veröffentlichten US-Konjunkturdaten hätten die Anleger in der Hoffnung bestärkt, dass die Verarbeitende Industrie in den USA sich erholen werde, sagten Händler. Der Konjunkturindex der Federal Reserve Bank von Philadelphia (Phila-Fed) stieg im Januar deutlich stärker als von Analysten erwartet. Der Index habe sich auf plus 14,7 Punkte nach revidiert minus 12,6 Zählern im Dezember erholt, teilte die Philadelphia Fed mit. Damit war der Index zum ersten Mal seit November 2000 wieder positiv. Volkswirte hatten mit minus 4,1 Punkten gerechnet.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%