Auch Designer-Kleider fälschungssicher machen
DNA-Strichcodes kennzeichnen genveränderte Produkte

Genetisch veränderte Nahrungsmittel und Organismen könnten demnächst mit DNA-Barcodes versehen werden. Für Regulierungsstellen wäre es dann einfacher, veränderte Nahrung und Saatgüter zu erkennen.

HB DÜSSELDORF. Genetisch veränderte Nahrungsmittel und Organismen könnten demnächst mit DNA-Barcodes versehen werden. Für Regulierungsstellen wäre es dann einfacher, veränderte Nahrung und Saatgüter zu erkennen. Entwickelt wurde das Barcode-System vom National Institute of Agricultural Botany (NIAB) , einem unabhängigen Unternehmen in Cambridge/England. Ein Patent wurde bereits bewilligt. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit könnte in mit Barcodes versehener Baumwolle liegen, um Designer-Kleider fälschungssicherer zu machen, berichtet "New Scientist".

Die Idee dahinter ist, dieselbe einzigartige Sequenz allen genmanipulierten Organismen hinzuzufügen. Ein DNA-Test könnte jedes Produkt als genverändert erkennen, wenn es die intakte DNA besitzt. Bis dato ist es schwierig, genmanipulierte Produkte zu erkennen. "Man muss wissen, wonach man sucht, wie etwa nach der Sequenz des hinzugefügten Gens", sagt Derek Matthews, Molekularbiologe am NIAB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%