Auch Deutsche Bank könnte Ziel von Übernahmeversuchen werden
Breuer besorgt über niedrige Marktkapitalisierung

Der Vorstandschef der Deutschen Bank, Rolf Breuer, hat sich besorgt über die Marktkapitalisierung seines Hauses geäußert. "Unsere Marktkapitalisierung ist zu niedrig", sagte Breuer der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Reuters FRANKFURT. "Das beschneidet unsere Handlungsfähigkeit. Wir können, wenn wir mit eigenen Aktien bezahlen wollen, nicht den richtigen Preis erzielen, weil unsere Aktie zu billig ist." Die Marktkapitalisierung von Europas größter Bank liegt bei rund 43 Mrd. Euro und damit deutlich unter den Werten internationaler Konkurrenzunternehmen.

"Man muss sich auch fragen, wenn etwas zu billig ist, ob es dann nicht ein Ziel unkeuscher Gedanken wird", sagte Breuer weiter. Bereits früher hatte der Vorstandschef darauf hingewiesen, dass auch sein Haus Ziel von Übernahmeversuchen werden könne.

Die Deutsche Bank ist nach Marktkapitalisierung lediglich das achtgrößte Geldhaus in Europa, noch hinter Konkurrenten wie HSBC und Royal Bank of Scotland.

Die Aktie der Bank, die nach Bekanntgabe der Zahlen für 2001 in der vergangenen Woche unter Druck geraten war, gab am Dienstagvormittag in einem schwachen Gesamtmarkt weiter nach und notierte mit 0,72 Prozent im Minus bei 69,30 Euro. Die Deutsche Bank hatte für das vierte Quartal 2001 einen Verlust von 800 Mill. Euro ausgewiesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%