Auch Genscher reagierte erfreut
Schröder erfreut über Ehrung von Carter

Regierungssprecher Bela Anda sagte am Freitag in Berlin, Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) begrüße die Entscheidung.

ddp BERLIN. Carter habe sich durch seine Vermittlungen in internationalen Konflikten verdient gemacht. Schröder freue sich, dass die Bemühungen Carters nun mit dem Friedensnobelpreis eine Anerkennung fänden.

Auch der frühere deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP) reagierte erfreut. Genscher übermittelte ein Glückwunschschreiben an Carter und würdigte darin "die große Entscheidung" des Nobelpreiskomitees. Genscher schrieb nach Angaben seiner Sprecherin, sein alter Freund Jimmy Carter sei "die Verkörperung amerikanischer Freiheits- und Friedensgesinnung, amerikanischen Gerechtigkeitssinnes, des mutigen Eintretens für die Menschenrechte und für soziale Verantwortung".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%