Auch in diesem Jahr
Coca-Cola Erfrischungsgetränke rechnet mit Verlust

Deutschlands größter Coca-Cola-Lieferant, die Coca Erfrischungsgetränke AG-Cola aus Berlin, rechnet auch in diesem Jahr wieder mit einem Verlust. Wegen erster Sanierungserfolge werde dieser jedoch erheblich unter dem Vorjahreswert von 190,6 Mill. DM (97,15 Mill. Euro) liegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

dpa-afx BERLIN. In den ersten neun Monaten seien schwarze Zahlen geschrieben worden. Wegen der Übernahme regionaler Coca-Cola-Gesellschaften seien Abschreibungen und Zinsen aber so hoch, dass 2001 unter dem Strich ein Verlust anfallen werde.

Kräftig investieren will Coca Erfrischungsgetränke-Cola (CCE) in die Produktion von Kunststoff-Einwegflaschen (PET). Da die Nachfrage danach deutlich wachse, würden die Abfüllkapazitäten bis Jahresende um gut 40 % aufgestockt. Dafür werden rund 50 Mill. DM (25,56 Mill. Euro) in acht Standorte investiert - 15 Mill. DM allein in die Anlage in Genshagen bei Berlin.

Um das Abfüllgeschäft in Deutschland effizienter zu machen, will der US-Getränkehersteller Coca-Cola Company mit Sitz in Atlanta die CCE über einen Beherrschungsvertrag an die kurze Leine nehmen. Der Berliner Abfüller mit einem Umsatz von knapp 4 Mrd. DM senkt derzeit die Kosten in vielen Bereichen und dezentralisiert den Vertrieb.

Sechs größere Vertriebs- und Produktionsstandorte wurden in diesem Jahr bereits ganz oder teilweise geschlossen. Hinzu kamen einige kleinere Werkstätten. Auch der Stellenabbau soll weitergehen. Bisher seien knapp 1 000 der geplanten 1 400 Arbeitsplätze abgebaut worden, sagte ein Sprecher. Gut 10 000 Menschen arbeiten noch bei dem Coca-Cola-Abfüller.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%