Auch Luftfracht-Aufkommen sackt deutlich ab
Fraport rechnet mit sinkenden Passagierzahlen im Gesamtjahr

Nach den Terroranschlägen in den USA sind die Passagierzahlen an Deutschlands größtem Flughafen Frankfurt am Main auch im Oktober klar zurückgegangen.

afp FRANKFURT/MAIN. Wie die Fraport AG als Betreiberin des Airports am Montag mitteilte, sank die Zahl der Passagiere im Vergleich zum Vorjahresmonat um 13,9 % auf 3,9 Millionen. Auch das Luftfracht-Aufkommen sackte deutlich ab: Es verminderte sich um 11,7 % auf 133 500 Tonnen.

Bereits im September waren nach den Attentaten von Washington und New York im Jahresvergleich deutlich weniger Menschen geflogen. Für das Gesamtjahr rechnet die Fraport AG nun nach eigenen Angaben mit einem Passagierrückgang "im niedrigen einstelligen Bereich". Das sinkende Luftfracht-Aufkommen begründete das Unternehmen mit der "Konjunkturlage in Deutschland und Rezessionserscheinungen im Welthandel".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%