Archiv
Auch Lufthansa führt wegen hoher Ölpreise nun Treibstoffzuschlag ein

Nach wochenlangen Spekulationen wird auch die größte deutsche Fluggesellschaft wie die Konkurrenz auf die gestiegenen Rohölpreise reagieren und einen Treibstoff-Zuschlag einführen. Ab kommendem Dienstag, 24. August, erhöht die Lufthansa die Ticketpreise für innerdeutsche und innereuropäische Flüge um zwei Euro pro Strecke, für Langstreckenflüge beträgt der Zuschlag sieben Euro pro Strecke. Das teilte das Unternehmen am Montagabend zu Börsenschluss in Frankfurt mit. Die Aktie war Tagesgewinner im DAX mit einem Plus von 4,08 % auf 9,18 €.

dpa-afx FRANKFURT. Nach wochenlangen Spekulationen wird auch die größte deutsche Fluggesellschaft wie die Konkurrenz auf die gestiegenen Rohölpreise reagieren und einen Treibstoff-Zuschlag einführen. Ab kommendem Dienstag, 24. August, erhöht die Lufthansa die Ticketpreise für innerdeutsche und innereuropäische Flüge um zwei Euro pro Strecke, für Langstreckenflüge beträgt der Zuschlag sieben Euro pro Strecke. Das teilte das Unternehmen am Montagabend zu Börsenschluss in Frankfurt mit. Die Aktie war Tagesgewinner im DAX mit einem Plus von 4,08 % auf 9,18 ?.

Noch in der vergangenen Woche hatte das Unternehmen angekündigt, seine Ticketpreise trotz der Rekord-Ölpreise auch weiterhin stabil halten zu können. Bei der Bilanzvorlage am vergangenen Donnerstag gab Finanzchef Karl-Ludwig Kley dann bekannt, dass man trotz einer im Branchenvergleich sehr hohen Absicherung gegen steigende Ölpreise in 2004 mit einer bis zu 400 Mill. ? höheren Treibstoffrechnung rechnet. Bei einem anhaltend hohen Ölpreis erwartet Lufthansa demnach beim zweitwichtigsten Bilanzposten Kosten von rund 1,8 Mrd. ?. Am Montag hatte der Rohölpreis der Nordsee-Sorte Brent in London mit 44,11 $ einen neuen Rekordstand erreicht.

Konkurrenz WAR MIT Zuschlag Früher AN Bord

Die europäische Konkurrenz wie zum Beispiel Air France hatte einen solchen Kerosin-Zuschlag bereits im Mai eingeführt. Am vergangenen Montag erhöhte British Airways ihrerseits den Kerosin-Zuschlag für Langstrecken von fünf auf zwölf Pfund (18 ?) pro Strecke und Passagier. Ab diesem Dienstag wird das Fliegen auch mit niederländischen Fluggesellschaft KLM um bis zu 3 % teurer. Air Berlin hatte ebenfalls Preisanhebungen mit Einführung des Winterflugplans angekündigt. Die großen europäischen Billigflieger und easyjet wollen gegenwärtig ihre Ticketpreise nicht verteuern.

'Schon Lange Erwartet' UND 'Vorübergehen'

Lufthansa wies daraufhin, dass der Kerosin-Zuschlag nur "vorübergehend" geplant ist. Er gleiche die Kosten nur zum Teil aus, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Die Landesbank Rheinland-Pfalz rechnet durch den "schon lange erwarteten" Zuschlag nun mit deutlich höheren Erträgen bei der Lufthansa. Analyst Per-Ola Hellgren sagte, dass vielleicht zwar die Nachfrage kurzfristig darunter leiden könnte, "zwei oder sieben Euro aber für die Passagiere nicht zu viel sein dürften".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%