Auch Nemax und M-Dax geben nach
Dax eröffnet im Minus

Der deutsche Aktienmarkt hat am Mittwoch mit Kursverlusten bei Technologiewerten und der Deutschen Lufthansa leichter eröffnet. Nach den ersten 15 Handelsminuten lag der Deutsche Aktienindex (Dax) mit 0,46 % im Minus bei 6081 Punkten.

dpa/rtr FRANKFURT/MAIN. "Die deutschen Aktien zeigen sich überwiegend leichter", sagte ein Händler. Es fehlten einfach positive Impulse. Die US-Computerbörse Nasdaq habe zwar am Dienstag mit Kursgewinnen geschlossen, die Futures stünden aber alle im Minus. Die Cisco-Zahlen lagen nur leicht über den Analysten-Erwartungen. Auf die Kursgewinne im Vorfeld der Bekanntgabe der Cisco-Zahlen folgten anschließend Gewinnmitnahmen, fügte er hinzu.

Nach der Ankündigung eines weiteren Streiks der Piloten fielen die Titel der Lufthansa um 2,44 % auf 21,64 ? und lagen damit an der Spitze der Verlierer. In der Nacht waren die Tarifverhandlungen der Fluglinie mit ihren Piloten zunächst gescheitert. Die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit kündigte daraufhin für Donnerstag einen erneuten Streik an.

Unter die Räder kamen die Aktien der Deutsche Telekom, die sich um 1,08 % auf 26,51 Euro verbilligten. Gerüchte, wonach der Bonner Telekomriese weitere Aktien platzieren will, drückten nach Angaben eines Börsianers den Kurs nach unten.

Zu den wenigen Gewinnern im Dax zählte hingegen das Papier des Berliner Pharmakonzerns Schering. Der Titel verteuerte sich um 0,81 % auf 56,30 Euro. Die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA hat der Schering AG die Zulassung für die Vermarktung des Leukämie-Medikaments Campath erteilt, begründete ein Händler die Zuwächse.



Nach Vorlage der Zahlen für das erste Quartal des laufenden Geschäftjahres gaben die Aktien von Schwarz Pharma AG um 3,57 % auf 27,00 Euro nach.

Die Papiere des im M-Dax notierten Finanzdienstleisters MLP fielen nach der Nichtberücksichtigung bei der Dax-Neuordnung um mehr als drei Prozent auf 120,40 ?. Die Deutsche Börse hatte am Dienstagabend mitgeteilt, den wichtigsten deutschen Börsenindex Dax zunächst unverändert zu lassen. Es war erwartet worden, dass MLP für die Dresdner Bank in den Dax aufrücken werde. MLP war bereits mehrfach als Dax-Kandidat im Gespräch gewesen. Philipp Holzmann notierten nach der Ankündigung der Herausnahme aus dem M-Dax-Index der 70 mittelgroßen Werte zunächst unverändert, gaben dann jedoch um mehr als vier Prozent auf 18,05 ? nach. Die Aktie der Deutschen Börse AG wird ab dem 18. Juni die Titel des Baukonzerns ersetzen. Die Anteilsscheine der Börse notierten mit Plus 0,2 % auf 390,79 ? nahezu unverändert.

Am Neuen Markt gaben die Kurse nach Vorlage der Cisco-Zahlen und dem Insolvenzantrag des Internet-Unternehmens Infomatec um rund 1,7 % nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%