Auch niedrigere Auftragszahlen
Steag Hamatech mit niedrigem Umsatz und Ergebnis

Das Unternehmen aus Sternenfels teilet heute mit, in den ersten neun Monaten des Jahres einen Verlust von 1,6 Mill. Euro verzeichnet zu haben.

vwd STERNENFELS. Die Steag Hamatech AG, Sternenfels, hat in den ersten neun Monaten 2000 einen Verlust von 1,6 (Vorjahr: plus 15,1) Mill. Euro verzeichnet. Dies entspreche einem Rückgang um 111 %, wie der Systemintegrator für Anlagen zur Produktion optischer Speichermedien und Photomasken am Freitag mitteilte. Das EBIT ermäßigte sich um 52 % auf 13,4 (27,8) Mill. Euro, das EBT um 73 % auf 7,2 (26,2) Mill. EUR. Das Ergebnis je Aktie betrug den weiteren Angaben zufolge minus 0,05 (plus 0,50) Euro, ein Minus von 110 %. Um 6 % auf 162,8 (173,7) Mill. Euro ging der Umsatz zurück.

Auch beim Auftragseingang verzeichnete Steag Hamatech Einbußen. Er betrug zum 30. September 146,4 (280,6) Mill. Euro, ein Minus von 48 %. Dennoch habe das Unternehmen trotz des verschärften Wettbewerbs seinen Marktanteil auf rund 60 % ausgebaut, erklärte Steag Hamatech. Trotz der temporären Marktschwäche im Kerngeschäftfeld werde im Gesamtjahr "am Standort Sternenfels ein deutlich positives operatives Ergebnis" erzielt. Das starke Wachstum von CD-R-Laufwerken deute auf eine Erholung des CD-R-Marktes im Jahre 2001 hin. Hiermit sei spätestens im zweiten Halbjahr 2001 zu rechnen.

Die wesentliche Begründung für den Ergebniseinbruch liege in der wirtschaftlichen Situation der US-Tochter Steag HamaTech begründet, wiederholte das Unternehmen frühere Aussagen. Steag HamaTech werde, wie bereits bekannt, nennenswerte Teile der Produktion aus den USA verlagern, um wegen des starken und nachhaltigen Anstiegs des Dollar gegenüber dem Euro eine kostendeckende und wettbewerbsfähige Produktion für den Verkauf nach Europa und Asien zu erreichen, erklärte die Gesellschaft weiter.

Mit diesen Maßnahmen sei für die nächsten Geschäftsjahre eine "deutliche Kostenentlastung, nennenswerte Steuer- und Liquiditätsvorteile sowie eine Margenverbesserung im Geschäftsfeld der CD- und DVD-Anlagen" verbunden, teilte Steag mit. Das Unternehmen bezifferte alleine die künftige jährliche Kostenentlastung auf fast 10 Mill. DM. Wesentlich sei, dass Steag Hamatech mit diesen Maßnahmen die Position im Geschäftsfeld DVD stärken könne. Für 2001 erwartet Steag HamaTech ein positives Ergebnis sowie auf Grund des Verlustvortrages aus dem laufenden Jahr eine "signifikante Verbesserung" des Ergebnisses pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%