Auch ohne Etappensieg bei der Tour
Zabel führt Weltrangliste wieder an

Ein Etappensieg bei der Tour 2004 war ihm nicht vergönnt. Doch die konstanten Leistungen des Sprinters aus dem T-Mobile Team schlagen sich zumindest auf anderen Terrain sichtbar nieder.

HB AIGLE/SCHWEIZ. Auch ohne Etappensieg bei der Tour de France hat Radprofi Erik Zabel wieder die Spitzenposition in der Weltrangliste erobert. Der T-Mobile-Fahrer aus Unna verbesserte sich in Monatsfrist mit 2181 Punkten vom zweiten auf den ersten Platz und liegt 102 Zähler vor dem Italiener Paolo Bettini. Der bisherige Weltranglisten-Erste Alessandro Petacchi (Italien) ist nach der am Montag vom Weltverband UCI veröffentlichten Rangliste nur noch Vierter, weil er bei der Tour de France ohne Etappensieg blieb und damit alle im Vorjahr mit seinen Sprinterfolgen auf den Straßen Frankreichs erhaltenen Punkte verlor.

Der sechsmalige Tour-Sieger Lance Armstrong aus den USA verbesserte sich um einen Rang auf Platz sechs, Jan Ullrich (Merdingen/Schweiz) verlor als Tour-Vierter drei Plätze und ist Zwölfter. Ein Riesensprung nach vorn gelang dem Tour-Zweiten Andreas Klöden (Kreuzlingen/Schweiz), der sich vom 145. auf den 22. Platz verbesserte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%