Auch "Palladium" wird hinterfragt
Microsoft-Sicherheitskonzept unter der Lupe

Die neue ".Net"-Strategie des amerikanischen Softwarekonzerns Microsoft beschäftigt die EU-Datenschützer weiter.

dpa HAMBURG. Einige Bestandteile dieses Internet-Services müssten nach Einschätzung von EU-Experten wegen möglicher Verstöße gegen Datenschutzbestimmungen näher untersucht werden, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch.

Die Datenschützer hätten Zweifel, dass die Nutzer der Verifizierungstechnologie "Passport" ausreichend über die Verwendung ihrer persönlichen Daten aufgeklärt werden. "Passport" ist ein digitaler Internet-Ausweis und Teil von Microsofts ".Net"-Strategie für den elektronischen Handel. Das Konzept ermöglicht Online-Nutzern, sich mit einem einzigen Passwort auf verschiedenen Internetseiten anzumelden. Die EU-Datenschützer hätten weiteren Beratungsbedarf, hieß es.

Dabei handele es sich jedoch nicht um eine förmliche Untersuchung, sondern mehr um einen "Dialog" mit Microsoft. In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Spekulationen darüber gegeben, ob die EU-Kommission möglicherweise ein offizielles Verfahren gegen den weltgrößten Softwarekonzern einleiten werde.

Die EU-Kommission wird nach US-Medienberichten möglicherweise auch Microsofts neues Sicherheitskonzept "Palladium" unter die Lupe nehmen. Unter diesem Codenamen entwickelt der Softwarekonzern gemeinsam mit führenden Chip-Herstellern ein neues Sicherheitskonzept, das Computernutzern mehr Schutz vor Hackern bieten soll.

In diesem Zusammenhang könnte Microsoft jedoch auch den Ärger der Verbraucher einhandeln. Im Zuge des Palladium-Konzepts hatte Microsoft die Lizenzbedingungen bei der jüngsten Aktualisierung (Update) seines Windows Media Player geändert. Danach räumt sich Microsoft das Recht ein, künftig ohne ausdrückliche Zustimmung der Nutzer auf jeden Windows-PC zuzugreifen. Der Konzern könnte so zum Beispiel verhindern, dass urheberrechtlich geschützte Musikstücke überhaupt noch abgespielt werden können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%