Auch Umsatz gestiegen
Brockhaus profitiert vom Wissensfieber

Der Verlag der Nachschlagewerke Duden und Brockhaus will sein Angebot deutlich ausbauen und dazu andere Verlagshäuser aufkaufen. Derzeit sei die Gelegenheit wegen der schlechten Situation im Verlagswesen günstig, sagte Vorstand Alexander Bob am Mittwoch in Mannheim.

dpa MANNHEIM. Die Bibliographisches Institut & F.A. Brockhaus AG samt Konzerntöchtern blieb davon jedoch im vergangenen Jahr unbeeindruckt: Gegen den Branchentrend wurden Umsatz und Gewinn deutlich erhöht.

Dabei profitierte der Verlag von dem durch Quizshows ausgelösten "Wissensfieber", sagte Bob. "Es war eines der erfolgreichsten Lexikajahre überhaupt." Der Umsatz stieg von 59,1 auf 62,7 Mill. ?, der Gewinn stieg mit 4,7 Mill. ? gegenüber 2,3 Mill. im Jahr 2000 auf mehr als das Doppelte. Konkrete Umsatzziele für das laufende Jahr wollte Bob nicht nennen. "Wir haben Entwicklungsziele, die nicht auf kurzfristigen Shareholder Value ausgerichtet sind." Der Verlag gehört zu 88 % den Familien Langenscheidt und Brockhaus, die restlichen Anteile befinden sich in den Händen von rund 200 Aktionären.

Nach der Umstrukturierung in vier Bereiche - Duden, Sachbuch, Allgemeine Lexika und Neue Medien - trete der Verlag nun mit seinem umfangreichsten Herbstangebot an, sagte Bob. Dabei wurde auch die Zusammenarbeit mit anderen Verlagshäusern ausgebaut: So wurde das "Brockhaus Lexikon Naturwissenschaft und Technik" mit dem Heidelberger Spektrum-Verlag entwickelt. Außerdem soll erstmals der komplette Brockhaus in digitaler Form auf CD-ROM erscheinen.

Weitere Kooperationen oder Zukäufe seien beispielsweise im Bereich der Kinder- und Jugendbücher denkbar. Diese könnten dann unter anderen Verlagstiteln erscheinen, sagte Bob. "Unter den Marken Brockhaus und Duden können wir nicht alles machen, was dem Verlegerherz einfällt." Geld für mögliche Übernahmen sei nach dem Verkauf des Direktvertriebs ausreichend vorhanden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%