Auch Umsatzrückgang
Tyco streicht mehr als 7000 Stellen

Der US-Mischkonzern Tyco International Inc. hat seinen erst vor drei Monaten vorgestellten Plan verworfen, sich in vier einzelne Unternehmen aufzuspalten. Zugleich gab der auf den Bermudas ansässige Konzern am Donnerstag für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2001/02 einen Verlust bekannt. Der Tyco-Aktienkurs brach vorbörslich um 14 Prozent ein.

Reuters PEMBROKE. Der Mischkonzern, der von Babywindeln bis zu Alarmsystemen alles Mögliche herstellt, beschrieb die geplante Aufteilung nun als einen Fehler. In einem Aktionärsbrief erklärte Tyco-Chariman und Chief Executive Officer (CEO) Dennis Kozlowski, er übernehme dafür die volle Verantwortung. Er sei sich bewusst darüber, dass das Tyco-Management die Aktionäre im Stich gelassen habe.

Seinerzeit hatte Tyco die Entscheidung damit begründet, dass die Summe aller Teile des Konzern mehr als das Konglomerat als Ganzes wert sei. An der Wall Street war diese Strategie heftig kritisiert worden. Der Aktienkurs hat in diesem Jahr bereits 56 Prozent an Wert verloren und sich damit deutlich schlechter als der S&P-500-Index entwickelt, der rund fünf Prozent verlor. Vorbörslich sackten Tyco-Aktien am Donnerstag auf 21,50 $ von 25,90 $.

Darüber hinaus reduzierte Tyco den Angaben zufolge seine Gesamtjahresprognose und kündigte die Streichung von 7100 Stellen an. Der Nettoverlust habe im Berichtszeitraum 1,9 Mrd. $ oder 96 Cent je Aktie betragen nach einem Gewinn von 1,14 Mrd. $ oder 64 Cent je Aktie im Vorjahr. Damit hat der Konzern erstmals seit zehn Jahren sein Quartals-Ergebnis nicht verbessern können.

Der Umsatz fiel auf 8,66 Mrd. $ von 8,89 Mrd. $. Tyco verbuchte für den Berichtszeitraum Sonderposten von 3,3 Mrd. $, die hauptsächlich durch die Abschreibung eines Tiefsee-Faserkabel-Projekts entstanden waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%