Auch Verbandspräsident in der Kritik
Saez gibt jetzt doch auf

Der öffentliche Druck auf den spanischen Nationalcoach wurde am Ende wohl doch zu groß, um noch weiterhin das Ruder der spanischen Nationalmannschaft in Händen zu halten. Aber auch der Präsident des spanischen Fußballverbandes, Angel Maria Villar, gerät mehr und mehr ins Kreuzfeuer der Kritiker.

MADRID/LISSABON. Nach dem Fiasko bei der Europameisterschaft hat sich Spaniens Nationaltrainer Iñaki Sáez dem Willen des Fußballvolkes gebeugt und nun doch seinen Rücktritt angeboten. Der spanische Fußballverband RFEF wird an diesem Freitag auf einer Dringlichkeitssitzung entscheiden, ob er das Gesuch annimmt. Als aussichtsreichster Kandidat für die Nachfolge galt laut Medienberichten der 65-jährige "Trainerfuchs" Luís Aragonés.

In Spanien geht man davon aus, dass der RFEF Saez' Rücktritts- Gesuch annehmen wird. Neben dem "Fußball-Weisen" Aragonés, mit 757 Liga-Spielen der erfahrenste Trainer des Landes, zählen auch Víctor Fernández (zuletzt Betis Sevilla) und Vicente del Bosque zu den Kandidaten für die Nachfolge. Der Madrilene Del Bosque, früherer Erfolgstrainer bei Real, hat allerdings gerade erst einen lukrativen Vertrag bei Besiktas Istanbul unterzeichnet. Aragonés ist bei Real Mallorca unter Vertrag und würde die Freigabe des Clubs benötigen.

Nach Spaniens Ausscheiden in der EM-Vorrunde hatten die Fans von Barcelona bis Málaga fest mit einem Rücktritt des Trainers gerechnet. Aber Sáez deklarierte am Dienstag zunächst zur allgemeinen Überraschung: "Ein Rücktritt wäre Feigheit. Ich bleibe im Amt, und zwar mit Freude." 24 Stunden später hatte er es sich anders überlegt. Er bat um ein Gespräch mit dem RFEF-Präsidenten Angel María Villar und stellte dabei seinen Posten zur Verfügung.

Die Posse um das Amt des Nationaltrainers bringt auch den Stuhl des RFEF-Präsidenten ins Wackeln. Villar, der in den 70er Jahren zusammen mit Sáez bei Athletic Bilbao gekickt hatte, steht schon seit Monaten in der Kritik. Gegen Mitglieder des von ihm geführten RFEF- Vorstand laufen mehrere Gerichtsverfahren wegen Unterschlagung und Misswirtschaft. Auch die Sonderstaatsanwaltschaft für Korruptions- Delikte nahm Ermittlungen gegen den Verband auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%