Auch zweiter Anlauf gescheitert
Kleindienst-Übernahme durch Mikonos geplatzt

Die Übernahme der Augsburger Kleindienst Datentechnik durch die Mikonos Vermögensverwaltung ist geplatzt. Die am 28. März fällige Zahlung zum Kauf von insgesamt 48,5 % aller Kleindienst-Datentechnik-Aktien zum Preis von 7,50 ? je Aktie durch die Mikonos Vermögensverwaltung sei nicht erfolgt, teilte das ehemals am Neuen Markt notierte Unternehmen am Mittwochabend mit.

Reuters FRANKFURT. Da der Kaufpreis nicht eingegangen sei, seien die Verkäufer vom Vertrag zurückgetreten. Die geplante Übertragung der Aktien an die Mikonos Vermögensverwaltung GmbH finde daher nicht statt.

Damit ist der Versuch der Mikonos Vermögensverwaltung um den früheren Kleindienst-Manager Hubert Kunzmann, das Unternehmen zu kaufen, auch im zweiten Anlauf gescheitert. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte bereits am Vortag unter Berufung auf Verhandlungskreise berichtet, dass die Übernahme geplatzt ist. Der Großaktionär des Dokumentenmanagement-Spezialisten, die Fondsgesellschaft Permira (früher Schroder Ventures), habe die Verkaufsoption für seine 48,5-Prozent-Beteiligung an Kleindienst zurückgezogen, hatte Reuters am Mittwoch aus den Kreisen erfahren. Permira hatte Kunzmann eine letzte Fristverlängerung bis zum Mittwoch eingeräumt, den Preis von 14,5 Mill. ? - 7,50 ? je Aktie - für die Anteile aufzubringen.

Permira-Manager Robert Osterrieth ist auch Aufsichtsratschef von Kleindienst. Am Mittwoch lief auch die Frist der Finanzdienstleistungsaufsicht BAFin aus, bis zu der Mikonos ein Übernahmeangebot vorzulegen hatte. Kunzmann hatte zuletzt versucht, strategische Investoren zu gewinnen, um die insgesamt 30 Mill. ? teure Übernahme zu finanzieren. Dabei kam er offenbar nicht zur rechten Zeit zum Ziel. Er war im Streit um die strategische Ausrichtung vor einem Jahr aus dem Unternehmen ausgeschieden.

Mikonos versucht seit Dezember 2002, den Spezialisten für Dokumentenmanagement zu übernehmen und ihn danach stärker auf die Belegverarbeitung auszurichten. Der Kaufpreis sollte eigentlich bis Ende März an Permira fließen, der Investor hatte Mikonos aber noch einmal eine Woche Aufschub gewährt. Die Kleindienst-Aktie schloss am Mittwoch bei 4,01 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%