Archiv
Audi erwägt Ausbau der Fertigung in Asien - Grund: steigende Nachfrage

Die Volkswagen-Tochter Audi erwägt den Ausbau ihrer Fertigung in Asien. Derzeit werde die Einrichtung eines weiteren Standortes geprüft, erklärte ein Audi-Sprecher am Donnerstag in Ingolstadt auf Anfrage. Im Gespräch seien Thailand, Malaysia und Indonesien.

dpa-afx INGOLSTADT. Die Volkswagen-Tochter Audi erwägt den Ausbau ihrer Fertigung in Asien. Derzeit werde die Einrichtung eines weiteren Standortes geprüft, erklärte ein Audi-Sprecher am Donnerstag in Ingolstadt auf Anfrage. Im Gespräch seien Thailand, Malaysia und Indonesien. Anlass für diese Überlegungen sei die steigende Nachfrage in Asien und nicht der Wunsch, durch eine Verlagerung ins Ausland die Kosten zu senken.

Einen Bericht in der malaysischen Tageszeitung "The Sun" vom Donnerstag über eine Zusammenarbeit mit dem malaysischen Autohersteller Proton bezeichnete der Sprecher als "reine Spekulation". Hintergrund sei offenbar die Tatsache, dass zwischen Volkswagen und Proton Ende Oktober eine strategische Partnerschaft vereinbart worden sei. Bisher gebe es in dieser Sache aber noch keine Entscheidung. Die "Sun" hatte berichtet, Audi könnte möglicherweise Proton-Werke für die eigene Fertigung nutzen.

"Uns geht es darum, den Fuß in Asien besser in die Tür zu bekommen", sagte der Sprecher. Bisher würden in China der A-4 und A-6 gebaut, allerdings nur für den chinesischen Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%