Auf Konsolidierungskurs
GE legt Haushaltsgeräte und Beleuchtung zusammen

General Electric legt seine Haushaltsgeräte- und Beleuchtungssparten zur GE Consumer Products zusammen. Die neue GE Verbraucherprodukt-Sparte bringt es auf einen Umsatz von acht Milliarden Dollar (8,2 Mrd Euro). Dies hat der amerikanische Mischkonzern am Donnerstag mitgeteilt.

dpa FAIRFIELD. GE will damit Kosten sparen und stärker wachsen. Das Unternehmen will sofort mit der Konsolidierung des Haushaltsgeräte- und Beleuchtungsgeschäfts auf weltweiter Basis dort beginnen, wo es am sinnvollsten sei. Dies gilt nach Darstellung der Gesellschaft vor allem für den Verwaltungs- und Einzelhandelsbereich.

Die neue Sparte wird ihren Sitz in Louisville (Kentucky) haben. Sie bietet angefangen von Herden, Waschmaschinen, Kühlschränken und anderen Haushaltsgeräten bis hin zu Glühbirnen und kommerziellen Beleuchtungsprodukten eine Vielzahl von Erzeugnissen an.

Der bisherige Leiter der Haushaltsgerätesparte James P. Campbell wird den neuen Geschäftszweig führen. Der bisherige Chef der GE - Beleuchtungssparte Matthew J. Espe verlässt GE und wird Chef der Ikon Office Solutions Inc.

Die GE-Aktien sind am Donnerstagmorgen um 3,29 Prozent auf 30,27 Dollar gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%