Auf Olympia-Sieg programmiert
Prinz hofft auf die Krönung

Fußball-Europameisterin ist sie, Weltmeisterin ist sie. Deutsche Meisterin sowieso. Und Weltfußballerin des Jahres. Birgit Prinz hat fast alles erreicht. Aber eben nur fast. Sie träumt noch den Traum vom Olympischen Gold in Athen. Am Mittwoch muss sie mit ihrem Team den ersten Schritt tun, um ihn wahr werden zu lassen.

HB PATRAS. Nach Platz fünf in Atlanta 1996 und der Bronzemedaille vor vier Jahren in Sydney will die "Weltfußballerinnen des Jahres 2003" bei ihren dritten Olympischen Spielen möglichst auch den letzten großen Titel einheimsen. "Es wird zwar unheimlich schwierig, aber jeder will Gold bei Olympia", erklärte Deutschlands Torschützin vom Dienst und ließ damit einen Tag vor dem Start des Frauenfußball-Turniers am Mittwoch keinen Zweifel an ihren olympischen Ambitionen.

Von Gold wird geträumt, ein Platz auf dem Treppchen ist das erklärte Ziel des Weltmeisters. "Wir wollen eine Medaille", bemerkte Prinz. Erst am Sonntag flog das 18-köpfige Team von Trainerin Tina Theune-Meyer nach Athen und reiste anschließend mit dem Bus direkt weiter ins 240 Kilometer entfernte Patras. Dort schlägt schon an diesem Mittwoch (17 Uhr MESZ/ARD), zwei Tage vor der offiziellen Eröffnungsfeier der Spiele, im Pampeloponnisiako-Stadion gegen den Mitfavoriten China die Stunde der Wahrheit. "Ein guter Anfang ist wichtig", weiß die 26-jährige Prinz aus ihrer Turniererfahrung.

Auf ihre Tore wird es besonders ankommen, auch wenn Deutschlands Nummer neun sich diesem Druck am liebsten entziehen würde. "Ich setze mir Tore nicht zum Ziel. Ich möchte mich auch nicht nur daran messen lassen", meinte die Stürmerin des 1. FFC Frankfurt. Doch die Zahlen sprechen für sich: In 118 Länderspielen seit 1994 hat die 1,79 Meter große Angreiferin 73 Mal getroffen, das sind 0,6 Treffer pro Spiel.

Seite 1:

Prinz hofft auf die Krönung

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%