Aufbau neuer Produktionskapazitäten am Ursprungsort
Audi AG soll nach Chemnitz

dpa CHEMNITZ. Chemnitz will die Audi AG (Ingolstadt) an den Ursprungsort der vier Ringe zurückholen. Die Stadt bereite eine Bewerbung für die Ansiedlung eines Werkes oder einer Produktionsstätte des Autoherstellers vor, sagte der Sprecher der Stadtverwaltung, Andreas Bochmann. Er bestätigte damit einen Bericht der "Chemnitzer Morgenpost" vom gleichen Tag.

Die Stadt reagiere damit auf Überlegungen des Vorstands, neue Produktionskapazitäten aufzubauen. Audi-Vorstandsvorsitzender Franz- Josef Paefgen hatte am Dienstag im Wirtschaftspresse-Club Stuttgart gesagt, die Audi-Werke seien völlig ausgelastet. Das Unternehmen denke über den Aufbau neuer Produktionskapazitäten nach.

Die vier Ringe - das heutige Symbol der Audi AG - waren von 1932 bis zum Kriegsende Zeichen der Chemnitzer Autounion, in die die Audi - Werke integriert waren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%