Aufbaukosten für die neue Mobilfunktechnologie werden geringer
Mobilcom: Kooperationsbereitschaft unter UMTS-Betreibern

Es gebe eine "wachsende Bereitschaft aller Netzbetreiber, Standorte gemeinsam zu nutzen", sagte Mobilcom-Chef Gerard Schmid in einem heute veröffentlichten Interview.

Reuters HAMBURG. Unter den künftigen Betreibern von UMTS-Mobilfunknetzen gibt es nach Einschätzung des Telekommunikationsunternehmens Mobilcom eine wachsende Kooperationsbereichtschaft. Es gebe eine "wachsende Bereitschaft aller Netzbetreiber, Standorte gemeinsam zu nutzen", sagte Mobilcom-Chef Gerard Schmid in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview des Anlegermagazins "Telebörse". Nach Angaben eines Mobilcom-Sprechers gebe es aber noch keine offiziellen Verhandlungen über die gemeinsame Nutzung von Sendestationen für die neue Mobilfunktechnologie. Offizielle Verhandlungen dieser Art seien ihm nicht bekannt, sagte der Sprecher.

Die Kooperationsbereitschaft unter den Netzbetreibern trägt laut Schmid dazu bei, dass die Aufbaukosten für die neue Mobilfunktechnologie geringer sein werden als zunächst kalkuliert. "Wir hatten die Netzkosten mit 300 000 Euro je Basisstation kalkuliert, jetzt liegen wir bei 200 000 Euro", sagte Schmid. Der Mobilcom-Chef bekräftigte zudem, dass beim UMTS-Aufbau insgesamt ein Drittel weniger ausgegeben werden müsse als zunächst erwartet. "Anfangs hatten wir mit insgesamt fünf bis sechs Mrd. Euro gerechnet." Jetzt gehe er davon aus, "mit Investitionen von 1,6 Mrd. Euro rund 50 % der Bevölkerung zu erreichen".

Mobilcom hatte kürzlich den schwedische Telekom-Ausrüster Ericsson mit dem Aufbau des UMTS-Netzes beauftragt und mit ihm einen "Lieferanten-Kredit" in Höhe von 1,6 Mrd. Euro vereinbart. MobilCom hatte zusammen mit der France Telecom 16,5 Mrd. DM in die Ersteigerung von UMTS-Lizenzen in Deutschland investiert.

Die am Frankfurter Neuen Markt notierten Mobilcom-Aktien stiegen bei festem Gesamtmarkt am Vormittag über ein Prozent auf 41,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%