Aufgrund günstiger ifo-Daten
Neuer Markt will in die Gewinnzone

Am Neuen Markt haben sich die Kurse zum Mittag spürbar erholt. Nach Veröffentlichung der ifo-Daten zum Geschäftsklima und den Geschäftserwartungen in Deutschland kletterten beide Indizes der Gewinnzone entgegen.

dpa-AFX FRANKFURT. Der Nemax 50 minimierte seine Verluste auf ein Minus von 0,17 Prozent auf 1.076,16 Punkte. Der Nemax All Share war 0,05 Prozent leichter bei 1 107,54 Zählern.

Händler zögerten allerdings, bereits von einer Trendwende zu sprechen. Zwar sei der Markt überverkauft, doch bereits jetzt einen generellen Richtungswechsel anzunehmen, dafür sei es zu früh. Aus den USA gebe es noch längst keine Entwarnung. "Noch immer besteht die Gefahr, dass der Nasdaq 100-Index auf seine Tiefststände vom März zurückfällt", sagte ein Händler von Lang&Schwarz. Sollte dies passieren, könnte auch der Nemax 50 seine Vierstelligkeit testen. Zudem stehe mit dem September ein traditionell schwacher Monat bevor.

Mit Kursaufschlägen wurden die Aktien von Thiel Logistik belohnt. Das Unternehmen will am Donnerstag seine Halbjahreszahlen vorlegen. Marktteilnehmer gehen davon aus, dass sich Thiel besser schlagen wird, als D.Logistics , die am Dienstag berichtet hatten. Thiel Logistik verteuerten sich um 1,09 Prozent auf 16,68 Euro. D.Logistics verbuchten ein Minus von 1,57 Prozent auf 9,41 Euro. Der Logistikdienstleister muss sich seit dem Vortag gegen das Gerücht einer Gewinnwarnung wehren.

EM.TV notierten mit plus 2,37 Prozent bei 3,02 Euro wieder fester, genauso wie Biodata, die ihre Anfangsverluste wieder wett machten und um 2,14 Prozent auf 7,15 Euro zulegten.

eJay legten um 20,00 Prozent auf 0,48 Euro zu. Das Unternehmen hatte zuvor eine Vertriebskooperation mit der Münchner Acclaim Entertainment GmbH für Musiksoftware abgeschlossen. november stiegen um 7,89 Prozent auf 6,15 Euro, obgleich das Biotechnologie-Unternehmen im ersten Halbjahr noch tiefer in die Verlustzone gerutscht ist. Wegen verstärkter Investitionen in Forschung und Entwicklung und die Einstellung neuer Mitarbeiter wuchs der Fehlbetrag in den ersten sechs Monaten von 3,9 Mio. DM auf 5,5 Mio. DM an, teilte november mit.

WWL Internet büßten 12,50 Prozent auf 1,40 Euro ein, nachdem der Internet-Dienstleister das Ausscheiden seines Vorstands und Mitbegründers Michael Lindenberg bekannt gegeben hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%