Aufgrund von Wertberichtigungen
VCL: Verlust übersteigt Hälfte des Grundkapitals

Die Finanzkrise des börsennotierten Filmvermarkters VCL spitzt sich zu: Die VCL Film und Medien AG hat im Geschäftsjahr 2002 einen Verlust erlitten, der nach Unternehmensangaben mindestens die Hälfte des Grundkapitals ausmachte.

HB/dpa/rtr FRANKFURT. Der Verlust stamme aus Wertberichtigungen von Forderungen gegenüber den Konzerngesellschaften, teilte das Unternehmen am Freitag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Die Wertberichtigungen seien auf Grund reduzierter Erlöserwartungen im Lizenzhandel nötig geworden. VCL habe bei der Börse eine Fristverlängerung für den Jahresabschluss beantragt. Die Aktie der VCL ist nach Angaben der Börse noch bis 12.25 Uhr vom Handel ausgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%