Aufnahmeverhandlungen offiziell abgeschlossen
China darf der WTO beitreten

Die seit 15 Jahren dauernden Verhandlungen für eine Aufnahme Chinas in die Welthandelsorganisation (WTO) sind abgeschlossen. Die Beratungen wurden am Montag in Genf offiziell beendet.

dpa GENF/BERLIN/BRüSSEL. Die seit rund 15 Jahren dauernden Verhandlungen für eine Aufnahme Chinas in die Welthandelsorganisation (WTO) sind abgeschlossen. Die Beratungen wurden am Montag in Genf offiziell beendet, erklärte ein WTO-Sprecher. Nun liegt es an der WTO - Ministertagung im November in Doha (Katar), China offiziell in das Gremium zu wählen. Der Beitritt ist für Anfang nächsten Jahres geplant. Dann soll auch Taiwan WTO-Mitglied werden.

Bundeskanzler Gerhard Schröder begrüßte die Einigung über die WTO - Aufnahme Chinas und sprach von einem «lang gehegten Wunsch auch und vor allem aus Deutschland». Die Aufnahme werde den internationalen Austausch von Waren und Dienstleistungen vorantreiben, sagte Schröder zur Eröffnung der Asien-Pazifik-Wochen in Berlin. Solche Nachrichten dürften auch angesichts der Terroranschläge in den USA nicht verloren gehen.

Auch die EU-Kommission begrüßte die Einigung. «Wir sind sehr zufrieden mit diesem Ergebnis», hieß es am Montag aus dem Umfeld von EU-Handelskommissar Pascal Lamy. Es handele sich um eine gute Nachricht für die Wirtschaft.

Die letzten Hürden waren bereits in der Nacht zum Samstag beiseite geräumt worden, als sich die Verhandlungsführer überraschend noch einmal zu einer informellen Runde zusammen gesetzt hatten. Mit China wird die fünftgrößte Handelsgruppe nach den USA, der Europäischen Union, Japan und Kanada aufgenommen.

Nach chinesischer Einschätzung wird die Aufnahme in die WTO den Reformprozess in China und den Aufbau eines marktwirtschaftlichen Systems beschleunigen. Die WTO-Mitglieder unterwerfen sich bestimmten Regeln für einen weitgehend freien Welthandel. Bei Verstößen gibt es Einspruchsmöglichkeiten bei der Organisation in Genf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%