Aufpasser in der Küche
Für Bush wird alles kontrolliert

Die Polizei ist mit 10 000 Beamten im Einsatz, mehr als bei allen anderen Staatsbesuchen zuvor in Berlin.

dpa BERLIN. Als meterhohes Symbol des Protests gegen US- Präsident George W. Bush sollte eine Plastikbrezel am Baukran hängen. Doch das nächtliche Projekt der Globalisierungsgegner in Berlin scheitert jämmerlich. Die Konstruktion zerfällt in ihre Bestandteile. An der Protestfront herrscht am Mittwoch wenige Stunden vor der Ankunft Bushs gespannte Ruhe - vielleicht ist es das Sommerwetter, das Demonstranten in den Park lockt, vielleicht sind es aber auch die abschreckenden Sicherheitsvorkehrungen, die seit dem Morgen das gesamte Regierungsviertel überziehen. Die große Protestkundgebung gegen die Militärpolitik der USA sollte ohnehin erst am Abend beginnen.

Die Polizei ist mit 10 000 Beamten im Einsatz, mehr als bei allen anderen Staatsbesuchen zuvor in Berlin. Krawalle, die während des Besuchs von Bush seit Wochen befürchtet werden, sollen um jeden Preis verhindert werden. Die linksextreme Szene hat bis zur Abreise Bushs am Donnerstagnachmittag "Volxsport" angekündigt - darunter versteht man dort auch Aktionen wie Straßenblockaden oder das Verbrennen von Flaggen. Solche Fernsehbilder fürchtet die Politik.

Ein wenig verloren zwischen den vielen Polizisten und Sicherheitsbeamten laufen am Vormittag noch die letzten Touristen auf dem immer leerer werdenden Pariser Platz herum. Polizeihunde durchsuchen jede Ecke des Gebiets auf Sprengstoff, Taucher überprüfen die Kanalisation. 35 Gullydeckel werden rund um den Platz verplombt, Lichtmasten werden kontrolliert, Papierkörbe abmontiert. Vor dem Hotel Adlon, in dem Bush mit seiner Frau Laura und seiner Tochter Jenna übernachten wird, versammeln sich dunkel gekleidete Amerikaner. Auf den Dächern der umliegenden Häuser postieren sich rechtzeitig vor der Ankunft von Bushs Wagenkolonne Scharfschützen.

Seit 14.00 Uhr ist das Gelände rund um den Pariser Platz völlig abgeriegelt. 1,8 Kilometer Absperrgitter sind verbaut. "Auf den Platz kommen nur noch Botschafter, Bundestagsabgeordnete, Anwohner und Menschen, die dort arbeiten", sagt ein Polizeisprecher. Einzelne Männer und Frauen werden von Polizisten zu ihren Arbeitsplätzen begleitet.

George Bush wird von all dem Trubel um seinen Besuch wenig merken - kurz nach der Ankunft der Präsidentenmaschine "Air Force One" am Abend wird er sich mit Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) zum Essen an dem dann völlig leer gefegten Pariser Platz treffen. Die Demonstranten werden auf Abstand gehalten. So wird es auch sein, wenn Bush am Donnerstag im Reichstag seine Grundsatzrede zu den transatlantischen Beziehungen und zum Anti-Terror-Kampf halten wird

.

Dann wird Detlef Haupt schon beruhigt aufatmen - seine Begegnung mit dem mächtigsten Mann der Welt ist dann vorbei. Am Mittwoch laufen in seinem Restaurant "Theodor Tucher" neben dem Brandenburger Tor die Vorbereitungen für den hohen Besuch auf Hochtouren. Für Bush, Schröder, US-Botschafter Daniel Coats und Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit wird ein Tisch in der Literatur-Lounge im ersten Stock bereitet. "Bush ist die berühmteste Person, die ich bisher bekocht habe", sagt Haupt. "Bislang bin ich noch nicht sehr nervös. Aber das wird sich sicher schlagartig ändern, sobald Bush zur Tür hereinkommt."

Wenn er ab 16.00 Uhr kocht, hat er einen Aufpasser: "Eine Person vom Weißen Haus wird in der Küche dabei sein." Auf dem Menü-Plan steht bisher als Vorspeise Flusskrebs-Eintopf, dann gibt es das "Tucher-Bein", eine ausgelöste, geschmorte Schweinshaxe mit Stampfkartoffeln und frischem Gemüse. Neben dem Staatsgast müssen die Köche noch 100 von der US-Botschaft geladene Gäste verköstigen, die a là carte speisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%