Aufruf zur Wachsamkeit
Scharon nennt Raketenangriff „einen der größten Erfolge“

Der bei dem Angriff getötete Salach Schehade sei der ranghöchste Führer des militärischen Hamas-Arms Issedin al Kassam. Gleichzeitig sagte Scharon, Israel habe "kein Interesse daran, Zivilisten zu treffen, und wir bedauern, das dies geschah".

HB JERUSALEM. Der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon hat den tödlichen Raketenangriff in Gaza am Dienstag als "einen der größten Erfolge" bezeichnet. Nach israelischen Medienberichten sagte Scharon dies zu Beginn einer Kabinettssitzung in Jerusalem. Bei dem Luftangriff auf ein Wohngebäude wurden Schechade und sein Assistent sowie elf unbeteiligte Palästinenser getötet. Bis zu 150 Menschen sollen verletzt worden sein. Scharon rief die israelische Bevölkerung in Erwartung palästinensischer Racheakte zur Wachsamkeit auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%