Aufschläge bei Abbott Laboratories erwartet
Aktienticker New York

Die Aktien des US-Pharmakonzerns Abbott Laboratories werden im New Yorker Handel wahrscheinlich mit deutlichen Kursgewinnen eröffnen.

HB NEW YORK. Die Aktien des US-Pharmakonzerns Abbott Laboratories werden im New Yorker Handel wahrscheinlich mit deutlichen Kursgewinnen eröffnen. Abbott hat von der amerikanische Gesundheitsbehörde die Genehmigung erhalten das HIV Medikament Kaletra an einen begrenzten Kreis von Personen zu vermarkten. Kaletra wird in Kombination mit anderen Medikamenten bei Erwachsenen und Kindern über sechs Monaten zur Behandlung des HIV Virus eingesetzt.

Die Gesundheitsbehörde kann Medikamente für die Behandlung von ernsthaften Erkrankungen zulassen, die noch nicht alle Testphasen abgeschlossen haben. Mit der vollen Verkaufszulassung ist nach Abschluss der bereits laufenden, dritten Testphase zu rechnen.

Goldman Sachs stuft Black & Decker herunter

Black & Decker , Hersteller von Bau- und Heimwerkermaschinen, könnte die Gewinnerwartungen für dritte und vierte Quartal nicht einhalten, vermutet die Investment Bank Goldman Sachs. Die Aktie wird vor der New Yorker Börseneröffnung auf "halten" abgestuft.

Der schwache Euro, kombiniert mit generell schleppender Nachfrage in Europa, machen dem Konzern zu schaffen. Auch in den USA scheint die Verbrauchernachfrage zunehmend nachzulassen. Der Analyst senkt die Erwartungen für 2000 um 45 Cents auf 4 $ und für 2001 um 55  Cents auf 4,05 $.

Analysten korrigieren weniger Einschätzungen

US-Quartalszahlen: Die Ertragswarnungsphase für das dritte Quartal läuft an der Wall Street unerwartet ruhig an, so das Researchhaus IBES. Von den Unternehmen, die im Vorfeld der Ergebnismeldungen ihre Prognosen revidiert haben, warnten bisher 66,8 % vor einer Verfehlung der Analystenschätzungen.

Damit liegt der Prozentsatz deutlich unter dem Durchschnitt der vergangenen vier Jahre. In dem dritten Quartal der letzten vier Jahre, fielen 81,4 % der Revidierungen negativ aus. In Anbetracht der erfreulichen Entwicklung, sollte das Ertragswachstum des S&P 500-Index in diesem Quartal zwischen 18 % und 19 % ausfallen, so IBES weiter. Die durchschnittlichen Schätzungen des Marktes liegen derzeit bei lediglich 15,5 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%