Aufschwung hält an
Handelsblatt-Euro-Konjunktur-Indikator gestiegen

Die Wirtschaft in der Euro-Zone wächst weiter kräftig. Treibende Kraft ist der Export.

HB DÜSSELDORF. Der Konjunkturaufschwung im Euro-Raum hält vorerst ungebrochen an. Er dürfte sich zunächst sogar noch beschleunigen. Darauf deutet der Handelsblatt-Euro-Konjunktur-Indikator hin, der im August auf 3,7 % kletterte - nach 3,6 % im Juli >>Tabellen und Grafiken

Im Frühjahr hatte der Indikator vier Monate lang auf hohem Niveau stagniert. Der August-Wert des Handelsblatt-Euro-Konjunktur-Indikators prognostiziert den Wachstumstrend zum Jahresende.

Treibende Kraft der Konjunktur im Euro-Raum war bis zuletzt neben dem Export vor allem die Industrieproduktion. Zunehmend planen die Unternehmen, mehr Beschäftigte einzustellen. Das ist ein sicheres Indiz dafür, dass die gut laufende Industriekonjunktur vorerst anhalten wird.

Auch für die Gesamtwirtschaft mehren sich die Hinweise auf ein kräftiges Beschäftigungswachstum. Die günstigen Aussichten für den Arbeitsmarkt dürften dazu führen, dass die privaten Verbraucher ihre Kaufzurückhaltung allmählich überwinden. Der private Konsum ist dabei, zur zweiten Säule der Euro-Konjunktur zu werden.

Damit steigen freilich die Inflationsrisiken. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte in der vergangenen Woche in ihrem Monatsbericht für den Monat August bereits vor mittelfristigen Aufwärtsrisiken für die Preisstabilität im Euro-Raum gewarnt.

Zur Begründung hatte die EZB nicht nur die Schwäche des Euros angeführt, sondern auch das kräftige Wachstum. Die Inflationsraten könnten in den kommenen Monaten also höher als erwartet ausfallen.

Im Juni hatte die Teuerungsrate im Euro-Raum 2,4 % erreicht. Die ersten entsprechenden Statistiken in einzelnen Mitgliedsländern der Euro-Zone weisen darauf hin, dass die Inflationsrate für Juli dieses Niveau erreichen oder knapp darunter liegen wird. Eurostat, das Statistische Amt der EU, wird die Teuerungsrate für Juli am Freitag dieser Woche veröffentlichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%