Archiv
Aufsichtsrat genehmigt angekündigten Wechsel an Siemens-Spitze

(dpa-AFX) München - Der Siemens-Aufsichtsrat hat die im Juli gemeldeten Personalveränderungen an der Spitze des Industrie- und Technologiekonzern bestätigt. Das teilte die Siemens AG < SIE.ETR > am Donnerstag in München mit. Der designierte Nachfolger von Konzernchef Heinrich von Pierer, Klaus Kleinfeld, wird ab dem 1. August Stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Pierer will Anfang nächsten Jahres an die Spitze des Aufsichtsrats wechseln.

(dpa-AFX) München - Der Siemens-Aufsichtsrat hat die im Juli gemeldeten Personalveränderungen an der Spitze des Industrie- und Technologiekonzern bestätigt. Das teilte die Siemens AG < SIE.ETR > am Donnerstag in München mit. Der designierte Nachfolger von Konzernchef Heinrich von Pierer, Klaus Kleinfeld, wird ab dem 1. August Stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Pierer will Anfang nächsten Jahres an die Spitze des Aufsichtsrats wechseln.

Thomas Ganswindt und Rudi Lamprecht werden ab Beginn des neuen Geschäftsjahres am 1. Oktober Mitglieder des Zentralvorstands der Siemens AG. Zeitgleich wird Siemens die beiden Kommunikations-Bereiche IC Networks und IC Mobile zum Bereich Siemens Communications zusammenfassen. Lothar Pauly soll das fusionierte Geschäftsfeld leiten.

Von Pierer hatte Anfang Juli mit der Ankündigung überrascht, den Vorstandsvorsitz an Klaus Kleinfeld abzugeben und mit der Hauptversammlung am 27 Januar 2005 in den Aufsichtsrat wechseln zu wollen. Von Pierer stand seit 1992 an der Spitze des größten deutschen Elektrokonzerns. Viele Branchenkenner hatten damit gerechnet, dass er noch bis 2006 weitermacht. Siemens hatte damals ebenfalls überraschend die Zusammenlegung des Festnetz- und des Mobilfunk-Bereichs angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%