Aufsichtsrat muss noch zustimmen: Hochtief erzielt Gewinn aus Monachia-Verkauf

Aufsichtsrat muss noch zustimmen
Hochtief erzielt Gewinn aus Monachia-Verkauf

Der Baukonzern Hochtief wird eigenen Angaben zufolge durch den Verkauf ihres Minderheitsanteils an der Grundstücksgesellschaft Monachia einen steuerfreien Gewinn von rund 154 Mill. Euro realisieren.

Reuters DÜSSELDORF. Hochtief teilte am Montag in einer Pflichtveröffentlichung mit, an die Bayerische Städte- und Wohnungsbau GmbH seien rund 67 500 Monachia-Aktien (46,15 %) für rund 186,57 Mill. Euro verkauft worden.

Für die restlichen knapp 3 700 Aktien (2,5 %) sei mit der Arber Baubetreuungs-GmbH eine im laufenden Jahr anstehende Übernahme zu einem Kaufpreis von rund 10,23 Mill. Euro vereinbart worden. Die Vereinbarungen und damit die Realisierung des steuerfreien Gewinns stehen nach Unternehmensangaben noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%