Aufsichtsrat zurückgetreten
Helkon ist pleite

Die Pleitewelle unter den Filmlizenzhändlern ebbt nicht ab. Die Medienfirma Helkon stellte am Freitag wegen Zahlungsunfähigkeit Insolvenzantrag beim Amtsgericht.

HB/vwd/dpa/Reuters MÜNCHEN. Im Rahmen der Sanierung sei in den vergangenen Monaten vergeblich mit potenziellen Investoren verhandelt worden, teilte die bis Jahresmitte am Neuen Markt notierte Gesellschaft am Freitag in einer Pflichtveröffentlichung mit. "Der zusätzliche Finanzbedarf für den erfolgreichen Abschluss der Restrukturierung konnte jedoch nicht sicher gestellt werden." Eine Sprecherin sagte, Helkon strebe die Fortführung der Geschäfte an. Ein Insolvenzverwalter werde erst Anfang nächster Woche bestellt.

Der dreiköpfige Aufsichtsrat, der erst vor drei Wochen sein Amt aufgenommen hatte, trat geschlossen zurück. Arno Waschkau, Melville Mummert und Burkhard Vogel, die erst am 11. Juli ihre Ämter als Aufsichtsräte aufgenommen hatten, traten mit sofortiger Wirkung zurück. Ende Mai war bereits Firmenmitgründer und Vorstandschef Martin Heldmann zurückgetreten.

"Das Geschäft läuft momentan weiter, so weit das unter den gegebenen Umständen möglich ist", sagte die Sprecherin. Weitere Entscheidungen werde es erst nach der Benennung des Insolvenzverwalters geben. Pläne für Kündigungen lägen derzeit nicht vor.

Helkon beschäftigt konzernweit rund 120 Mitarbeiter. Die Bezahlung der Beschäftigten sei in den kommenden zwei Monaten auf alle Fälle sicher gestellt, betonte die Sprecherin.

Wegen des Zusammenbruchs anderer großer Medienunternehmen - Anfang April hatte beispielsweise KirchMedia Antrag auf Insolvenz gestellt - bewege sich Helkon aber im Lizenzhandel in einem "stark veränderten Umfeld".

Noch Ende Juni hatte Helkon Optimismus demonstriert. Die Restrukturierung sei nahezu abgeschlossen, hieß es damals. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2001/02 (31. Juli) stieg der Umsatz um 48 Prozent auf 145 Millionen Euro. Dabei fiel vor Steuern ein Verlust von 20,7 Millionen Euro an.

Die Helkon-Aktie brach nach der Mitteilung um knapp 60 Prozent ein und notierte gegen Mittag mit 14 Cent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%