Aufsteiger und Absteiger bei Investmentfonds
DIT-Fonds Concentra auf dem Prüfstand

Wer Fonds kauft, schaut auf Performance und Risiko. Die Vermögensverwaltungsfirma Feri Trust entwickelte ein darauf aufbauendes Rating. Es kann dem Privatanleger als Entscheidungshilfe dienen. Das Handelsblatt veröffentlicht diese Bewertungen exklusiv. Aktuell: Die Fondsresearchfirma Feri Trust setzt den DIT-Fonds Concentra jetzt auf ihre Beobachtungsliste.

ina FRANKFURT/M. Die Fondsresearchfirma Feri Trust setzt den DIT-Fonds Concentra jetzt auf ihre Beobachtungsliste. Ob das in deutsche Aktien investierende Produkt tatsächlich von der bisherigen guten Bewertung "(B)" auf das durchschnittliche Rating "(C)" zurückgestuft wird, ist noch nicht entschieden - aber zumindest denkbar. Dieses Beispiel illustriert den Wert der Beobachtungsliste als Frühwarnsystem für mögliche Rating-Veränderungen.

Das Handelsblatt veröffentlicht diese Liste monatlich und exklusiv. Die Gründe für mögliche Bewertungsveränderungen: Verbesserungen oder Verschlechterungen bei der Performance bzw. beim Risiko sind in der Kommentarspalte durch "P+", "P-" bzw. "R+" oder "R-" gekennzeichnet. An möglichen Veränderungen können auch Managerwechsel ("MW") oder Strategieänderungen ("S") einen Anteil haben.

Ein zweiter exklusiver Service ist die Übersicht über Fonds mit Rating-Veränderungen. Diese Übersicht bietet eine Aufzählung aller Produkte, bei denen sich die Bewertung im aktuellen Zwölfmonatsrückblick (April 2001 bis April 2002) um mindestens zwei Klassen verändert hat. Außerdem stellt das Handelsblatt online eine dritte Übersicht bereit: die Liste der erstmals bewerteten Fonds. Datenlieferant ist die Vermögensverwaltungs- und Fondsresearchfirma Feri Trust.

 Fonds mit um mindestens zwei Klassen verbessertem Rating

 Fonds mit um mindestens zwei Klassern verschlechtertem Rating

 Erstmals bewertete Fonds

Die Bewertungen bieten Investoren eine Orientierungshilfe bei der Produktwahl innerhalb der gleichen Anlagegruppe; Ratings von Fonds aus unterschiedlichen Anlagegruppen sind nicht vergleichbar. Per saldo gibt das Rating Aufschluss darüber, inwieweit der Fonds für einen mittelfristigen Zeitraum eine stabile überdurchschnittliche Wertentwicklung bei relativ niedrigem Risiko ausweist.

Zur Notengebung: Die Feri-Strategen bilden in einzelnen Fondsgruppen fünf Qualitätsstufen auf einer Skala von "(A)" für sehr gut bis "(E)" für schwach. Die Gesamtnote wird zu 70 % durch die Ergebnisse der Performanceanalyse bestimmt, zu 30 % durch das Risiko. Bei den Performanceaspekten zählt zum einen die Wertentwicklung im Verhältnis zum Vergleichsindex und zu den anderen Fonds mit ähnlicher Ausrichtung. Zum anderen fließt die Stabilität der Wertentwicklung sowie das Fondsverhalten in Auf- und Abschwungphasen an der Börse mit in die Bewertung ein.

Für ein Rating kommen nur Produkte in Frage, die fünf Jahre oder länger existieren. Noten werden nur vergeben, wenn es mindestens zwanzig Konkurrenzfonds gibt. Außerdem fallen einige Produktgruppen vollständig aus der Bewertung heraus, etwas Geldmarktfonds oder offene Immobilienfonds, die generell sehr stetige Wertentwicklungen aufweisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%