Auftrags- und Umsatzplus
Maschinenbauer IWKA will operatives Ergebnis verbessern

Der Karlsruher Maschinenbaukonzern IWKA verzeichnete im ersten Quartal ein kräftiges Auftrags- und Umsatzplus. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, lagen die Umsatzerlöse im ersten Quartal bei 919 Mill. DM und damit um 17 % über dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Reuters KARLSRUHE. Der Maschinenbau- und Anlagenbaukonzern IWKA AG will nach dem geringeren operativen Ergebnis des Vorjahres im Jahr 2001 die Margen wieder verbessern. Nach dem Wegfall der Sonderbelastungen werde sich das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) im laufenden Geschäftsjahr wieder deutlich nach oben bewegen, sagte Vorstandschef Hans Fahr am Montag in Karlsruhe. Der Umsatz werde bei dem Vorjahreswert von 2,2 Mrd. Euro stagnieren. Im Jahr 2000 hat die IWKA nach den endgültigen Zahlen vor allem durch die Integration zugekaufter Firmen einen Rückgang beim Ebit um 19 Mill. Euro auf 50,8 Mill. Euro verzeichnet. Durch den Erlös aus dem Verkauf der Wehrtechniksparte war der Jahresüberschuss jedoch bei 31 Mill. Euro auf Vorjahreshöhe geblieben.

Im ersten Quartal seien die Umsatzerlöse der Gruppe um 17 % auf 470 Mill. Euro geklettert, teilte das Unternehmen weiter mit. Die Auftragseingänge seien um 25 % auf 613 Mill. Euro gestiegen, der Auftragsbestand um 6 % auf 1,249 Mrd. Euro. Für 2000 solle eine unveränderte Dividende von 0,66 Euro je Aktie ausgeschüttet werden. mit

Zum Jahresende 2000 beschäftigte der Konzern weltweit 12 859 Mitarbeiter (Ende 1999: 13 312). Die IWKA versteht sich als einer der führenden Systemlieferanten des Maschinen- und Anlagenbaues für die Autoindustrie sowie mit der Verpackungstechnik für die Nahrungsmittel-, Pharma- und Kosmetikindustrie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%