Auftragseingänge um 25 % gesteigert
Hornblower Fischer empfiehlt MAN als 'trading buy'

Die positiven Zahlen, die das Unternehmen gestern vorlegte, bewerten Analysten durchgehend als positiv.

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten von Hornblower Fischer empfehlen die MAN AG als "trading buy". In einer heute in Frankfurt vorgelegten Studie hoben sie besonders die positiven Ergebnisse des Autoherstellers im Geschäftsjahr 1999/2000 hervor. Das Vorsteuerergebnis von 668 Mill. Euro liege 20 % über den Planzahlen und habe die Erwartungen des Marktes spürbar übertroffen. Die Unternehmensführung wolle die Dividende auf Grund der guten Ergebnisse auf einen Euro erhöhen.

Nach eigenen Angaben konnte MAN seine Auftragseingänge um 25 % auf 15,6 Mrd. Euro steigern. Die hohen Zuwächse bewerteten die Analysten als positiv, da sie die angestrebte Wachstumssteigerung des Konzerns symbolisierten.

Außerdem habe MAN von der Erholung der asiatischen Märkte profitiert und dadurch in Asien hohe Wachstumsraten erzielen können. Auch die andauernde Euroschwäche komme dem Unternehmen als europäischer Exporteur zu gute.

Ein von der Gesellschaft geplantes Aktienrückkaufprogramm könnte für weitere Kursphantasie sorgen. Hervorzuheben sei auch die mit einem KGV von 11 sehr niedrige Bewertung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%