Auftragseingang signalisiert Dynamik
BW Bank rät bei MAN zum Übergewichten

adx STUTTGART. Die Baden Bank-Württembergische rät bei den Aktien der MAN AG weiter zum Übergewichten. "Die Geschäftszahlen zeigen eine schöne Dynamik", sagte Analyst Stephan Gscheidlen. Dies gelte insbesondere für den Auftragseingang. Zudem spreche die günstige Bewertung mit einem KGV von rund 11,5 bei der Stammaktie und 8,5 bei den Vorzügen für die Papiere des breit aufgestellten Maschinenbauers.

Daneben begrüßt der Analyst die weiteren Veränderungen, die der Vorstand in Angriff nehmen will. So werde die Umstellung des Geschäftsjahres auf das Kalenderjahr die Vergleichbarkeit gegenüber anderen Werten verbessern. Das geplante Aktienrückkaufprogramm, das zwischen Stamm- und Vorzugsaktien aufgesplittet werden soll, sei ein Startschuss, die ungeliebten Vorzugsaktien allmählich aus dem Verkehr zu ziehen. Dies sei besonders für angelsächsische Anleger wichtig, die Vorzugsaktien generell skeptisch gegenüberstehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%